Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Taschen, die einmalig und besonders sind...

Barbara Schröder (59) verzaubert mit ihren schmucken Unikaten die Frauenwelt. 

Die Einmaligkeit des Besonderen ist das Unikat, so steht es auf der Homepage von Barbara Schröder geschrieben. Damit unterstreicht die Wahl-Vorarlbergerin, dass ihre Kreationen etwas sind, das es kein zweites Mal zu kaufen gibt. Seit 28 Jahren lebt die Berlinerin nun bereits in Dornbirn, obwohl sie sich nie hätte vorstellen können, von der Großstadt in die Provinz zu ziehen. Doch im Leben kommt eben manches anders, als man denkt. Die 59-Jährige, deren Lieblingsfigur Pippi Langstrumpf ist, kann davon ein Lied singen.

Denn wer den Lebenslauf der vitalen Frau durchliest, erkennt die Vielseitigkeit der zweifachen Mutter. Ursprünglich hat sie eine Ausbildung zur Fachfrau für Literaturdidaktik sowie für Kinder- und Jugendliteratur absolviert. Sie war Buchhändlerin oder Referentin bei der Ausbildung zur Spielgruppen-Leiterin – und sie coachte Frauen vor dem Einstieg in die Berufswelt. Doch als sie sich selbst in einer schwierigen Lebensphase befand, besann sie sich ihrer alten Nähmaschine. Sie begann Taschen zu nähen.

So viele, dass ihre Tochter eines Tages fragte, was sie mit den ganzen Taschen mache. „Verkaufen“, kam ihr in den Sinn. Das war der Anfang ihres Unternehmens „schroederbags“. Doch der Gründung 2013 ging eine zweijährige Testphase voraus. Sie experimentierte mit Materialien, unter anderem mit alten Stoffen wie Seidentaft aus den 50er-Jahren, und machte daraus eigene Kreationen. „Ich falte sie zu Stof streifen und rolle sie ein, bevor ich sie mit Perlen besticke“, nennt die Frau ein Beispiel. Gut 50 Stunden ist sie für eine Kette dran. Mittlerweile spiegelt sich in ihren Fertigungen der Facettenreichtum wider, für den sie selbst steht. Derzeit ist sie dabei, ihre Marken auf Messen oder in Galerien zu etablieren.

EPU ist eine redaktionell unabhängige Serie der Vorarlberger Nachrichten mit Unterstützung von Landesregierung und WKV.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Taschen, die einmalig und besonders sind...
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.