AA

Tango Argentino – Ein Abend mit Tanz, Musik und Poesie

©Stadt Bludenz
Bludenz. Ausgehend von der leidenschaftlichen Kraft des Argentinischen Tangos präsentierte die Tango Kompanie Tangissimo am Mittwoch Abend in der Remise Bludenz eine mitreißende Lecture Performance.

Der Tango wurde 2009 von der UNESCO zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt. Er fasziniert mit seiner leidenschaftlichen Kraft Menschen unterschiedlichster Kulturen, sozialer Schichten, Altersstufen und Hautfarben überall auf der Welt. Bis heute spiegelt er Bewegungsausdruck, Musik und Poesie der Argentinischen Gesellschaft wieder und hat nichts von seiner Kraft und seiner Essenz verloren - seine Wurzeln prägen bis heute seine Ästhetik und Philosophie.

Das Tanzduo Claudia Grava und Martin Birnbaumer der Vorarlberger Tango Kompanie Tangissimo vermittelt seit über 20 Jahren Tango. In der Lecture Performance „Tango Argentino… Eine Umarmung in sich verändernden Zeiten“ führten sie das Publikum durch einen Abend mit Tanz, Musik, poetischen Texten, Videos und Anekdoten um sich dem Wesen dieser Kunstform anzunähern. Musiker Peter Gneist bereicherte die Performance mit seinem Bandoneonspiel.

Eine sinnliche Umarmung ist ein wesentliches Element im Tango. Ohne sie erscheint das Tangotanzen sinnlos. In Coronazeiten leidet der Paartanz sehr unten dem Regelwerk des „physical distancing“. Deshalb wurde in einem anschließenden Publikumsgespräch aktuellen Fragen nachgegangen.

Großartige Events durch großartige Partner – als Hauptsponsor ermöglicht die Sparkasse Bludenz allen Kulturliebhaberinnen und Kulturliebhaber grandiose Momente und schafft unvergessliche Erinnerungen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Tango Argentino – Ein Abend mit Tanz, Musik und Poesie
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen