Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Talente für Branche der Zukunft gesucht

Russmedia Digital ist europaweit vertreten.
Russmedia Digital ist europaweit vertreten. ©VOL.AT/Matthias Rauch
Nachwuchsentwickler können sich ab heute für Förderprogramm bewerben.

Wer innovative Projekte umsetzen und beste Jobaussichten haben möchte, ist beim Förderprogramm „Google News Initiative Fellowship“ goldrichtig. Talentierte Entwickler bekommen dabei nämlich die Möglichkeit, zwei Monate lang in den renommiertesten Medienhäusern in Österreich, Deutschland und der Schweiz, darunter auch Russmedia Digital, mitzuarbeiten. Es handelt sich dabei nicht um ein klassisches Praktikum. Die ausgewählten Stipendiaten erhalten ein Stipendium in Höhe von bis zu 5500 Euro. In dem Programm, das zwischen April und September über die Bühne gehen wird, sollen Innovationen an der Schnittstelle von Medien und Technologie gefördert werden.

Russmedia Digital sucht gemeinsam mit Google nach Programmier-Talenten. „Wir möchten jungen Menschen eine Chance geben, in eine der innovativsten und kreativsten Branchen einzutauchen“, erklärt Russmedia-GF Gerold Riedmann. Bei Russmedia Digital bekommen die „Fellows“, also die ausgewählten Teilnehmer, Einblicke in die Softwareentwicklung in einem jungen und dynamischen Team und erhalten abwechslungsreiche Aufgaben, die von der Konzeption bis zur Veröffentlichung neuer Websites und Apps reicht. Dabei kommen moderne Programmiersprachen wie JavaScript oder CSS zum Einsatz, erste Erfahrungen mit diesen sind von Vorteil.

Bewerbungen können ab heute über journalismfellowships.eu bis 1. April eingereicht werden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Talente für Branche der Zukunft gesucht
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen