Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Talente auf dem Catwalk

Models von der OJAD führen Kleidung aus Indien vor.
Models von der OJAD führen Kleidung aus Indien vor. ©Edith Rhomberg
 Die Offene Jugendarbeit Dornbirn stellte beim Fest 50 Jahre Diözese Feldkirch ihre Vielseitigkeit unter Beweis. 
Backstage und Catwalk
Fest am See

 

Dornbirn/Bregenz. Backstage ist viel los. Ein wenig Nervosität liegt in der Luft. Es werden Haare geföhnt und hochgesteckt, Augen geschminkt, Lipgloss auftragen, Tattoo – nein, das war ja schon! Jetzt die Kleider anprobieren und lächeln. Die Mädels von der Offenen Jugendarbeit Dornbirn stehen vor ihrem großen Auftritt im Festspielhaus. Jasmine Riedmann, Projektleiterin „Job Ahoi“ und Birgit Fleisch, Anleiterin der Nähwerkstatt, geben gerade die Regieanleitung für das Ausrollen des roten Teppichs. Es kann losgehen.

Das Fest am See

Auch Dornbirns Bürgermeisterin Andrea Kaufmann ist unter den Besuchern des Festes am See. Interessante Programmpunkte der Katholischen Kirche Vorarlberg und zahlreiche Aussteller locken Gäste in Scharen aus dem ganzen Land nach Bregenz. Aus Dornbirner Sicht sind die Wall of Fame der Jungen Kirche, Elke Maria Riedmann, der Hatler Kirchenchor, viele Ministrantinnen und Ministranten und die Jugendwerkstätten aktiv am Fest beteiligt.

Teresa Brückner, Dipl. Sozialarbeiterin und einige Mädels der OJAD zeigen hier einmal mehr ihre Vielseitigkeit. Sie sind gekommen, um beim Fest am See anlässlich 50 Jahre Diözese Feldkirch über den Laufsteg zu schreiten. Die bunten Kleider und Schals stehen ihnen gut zu Gesicht. Sie tragen indische Kleidung aus edlen, zum Teil handbestickten Stoffen. „Die Stoffe erzählen Geschichten“, sagt die Ethnologin Sabine Leder von Talking Textiles aus Wien. Die vielen Besucher des Festes bekommenen anhand der vorgeführten Tücher und Kleider die dazugehörigen Informationen: Durch die kunstvolle Stickerei und die alten Webtechniken, durch die Motive und Materialien erzählen die Textilien vom Leben der Menschen und der Natur, in deren Mitte sie entstanden sind. Die Produkte werden direkt von den Produzenten in Indien vor Ort gekauft, vor allem von Frauenkooperativen und kleinen Familienunternehmen. Die faire Handelspartnerschaft unterstützt und stärkt die Selbständigkeit der Frauen in Indien. Die Models von der OJAD erhalten viel Beifall für ihren Auftritt und im späteren, zweiten Durchgang, ist alle Nervosität verflogen.

Unterdessen halten Johanna Berchtold, Tömmy Kaiser und Cem Kavakci am OJAD Verkaufsstand die Stellung. Trendige Taschen aus der Job Ahoi Kollektion und diverse Accessoires sind im Angebot.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Talente auf dem Catwalk
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen