Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Talent sagt dem Handballsport Adieu

Melanie Prasser gab dem Handballsport der Liebe wegen einen Korb.
Melanie Prasser gab dem Handballsport der Liebe wegen einen Korb. ©Privat

Feldkirch. Beim Aufstieg in die höchste Spielklasse der Frauen Handball Staatsliga vor fünf Jahren gehörte Melanie Prasser dem Kader von HC MGT BW Feldkirch an. Die 25-jährige Offensivkünstlerin galt damals als eine der größten Zukunftshoffnungen im Feldkircher Damenhandball, aber der Liebe wegen zum Urlaubsland Kärnten und auch dem Partner gegenüber entschied sich nun die Buchhalterin zu einem Wechsel in ein anderes Bundesland. Bevor sich Melanie Prasser in jungen Jahren dem Handballsport widmete hat sie acht Saisonen lang dem Eiskunstlaufen mit Erfolg den Vortritt gegeben. Schon mit 16 Jahren gelang Prasser der Sprung in die erste Kampfmannschaft der HC-Damentruppe. Nebenbei machte sie noch die Trainerausbildung im Nachwuchsbereich und legte auch die Prüfung als Schiedsrichterin im Handballsport ab. Sieben Jahre spielte Melanie Prasser beim Traditionsverein, aber eine Rückkehr ins Ländle wird es nicht mehr geben. “Ich habe meinen Lebensinhalt in Kärnten gefunden. Zusammen mit meinem Partner Kevin habe ich mir eine Eigentumswohnung am Wörthersee gekauft und auch beruflich klappt alles bestens”, sagte Ex-Feldkirch-Handballerin Melanie Prasser. Allerdings informiert sie sich stets über die sportliche Entwicklung beim HC BW Feldkirch und die ehemaligen wunderschönen Erlebnisse bleiben in ewiger Erinnerung.

ZUR PERSON

Melanie Prasser

Geboren: 26. Jänner 1985

Beruf: Buchhalterin

Familie: in einer Beziehung mit Kevin Buxbaum, Vater Franz, Mutter Christine, Bruder Mario

Größten Erfolge: Aufstieg mit HC BW Feldkirch in die Women Liga Austria, Ausbildung als Nachwuchstrainerin und Schiedsrichterin im Handball, staatlich geprüfte Buchhalterin und Lohnverrechnerin, Abschluss der HAK-Matura in Feldkirch

Lebensmotto: Fange jetzt zu leben an und zähle jeden Tag als ein Leben für sich und genieße all die Liebe, die man einem entgegenbringt. Vergiß aber nicht, sie zurück zu geben.

Hobbys: Windsurfen, Joggen, Rollerbladen, Eislaufen, Squash

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Talent sagt dem Handballsport Adieu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen