Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tagesmütter und Kinder zu Besuch bei Bgm. Elmar Rhomberg

Frischen Wind brachten sechs Tageskinder und ihre Tagesmütter in die Amtsstuben von Bürgermeister Elmar Rhomberg.
Frischen Wind brachten sechs Tageskinder und ihre Tagesmütter in die Amtsstuben von Bürgermeister Elmar Rhomberg. ©Gemeinde Lauterach
Kinder und Tagesmütter sagen persönlich danke - Zwei Tagesmütter und sechs Tageskinder besuchten Bürgermeister Elmar Rhomberg.

Den sechsten österreichweiten Aktionstag der Tagesmütter und –väter haben in Lauterach zwei Tagesmütter und sechs ihrer Tageskinder zum Anlass genommen, „ihrem“ Bürgermeister Elmar Rhomberg und damit der Gemeinde Lauterach Danke zu sagen – für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

Die Mädchen und Buben brachten bei ihrem Besuch als Dankeschön natürlich auch etwas mit. Für den Bürgermeister und Gemeinderätin Katharina Pfanner gab es selbstgebackene Muffins, die sie sich auch gleich bei einem Kaffee schmecken ließen. Selbstverständlich war auch genug für die Kinder, ihre Tagesmütter Sophie Mörth und Sandra Bickel sowie für die Bezirksleiterin der Tagesmütter, Gabi Ritsch, da.

In einem sehr persönlichen Gespräch lobten Rhomberg und Pfanner das große Engagement der beiden Tagesmütter, die bereits seit zwanzig bzw. zwölf Jahren Kinder in ihrem Zuhause betreuen. Auch die Kinder haben die beiden immer wieder sehr freundlich miteinbezogen. Die Kleinen im Alter von einem bis fünf Jahren sorgten auf jeden Fall für einen lebhaften und frischen Wind in den Amtsstuben.

Flexible Betreuungszeiten und eine konstante Bezugsperson
Tagesmütter sind in Vorarlberg ein wichtiger Bestandteil in der Kinderbetreuungslandschaft. Sie betreuen Kinder im Alter von wenigen Monaten bis 14 Jahren in Kleingruppen. Dadurch können sie deren Entwicklungsschritte ganz individuell begleiten und auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes eingehen. Vor allem für kleine Kinder ist die konstante Bezugsperson der Tagesmutter ein großer Vorteil. Für die Eltern sind die flexiblen Betreuungszeiten ein Plus, die auch an die Arbeitszeiten angepasst werden können.

Für ihren verantwortungsvollen Beruf sind die Tagesmütter bestens gerüstet. Sie verfügen über eine umfassende theoretische und praktische Ausbildung und absolvieren laufend Weiterbildungen. Zusätzlich erhalten die Tagesmütter Unterstützung von den Experten der Vorarlberger Tagesmütter gGmbH. Das garantiert eine professionelle, liebevolle und individuelle Betreuung.

Im Lauterach betreuen insgesamt drei Tagesmütter 18 Kinder, zwei von ihnen in einem Kindernest, das vor allem für die ganz Kleinen viele Vorteile bietet. Im Bezirk Bregenz sind pro Woche 133 Kinder bei 49 Tagesmüttern. Interessierte Eltern können sich jederzeit mit den Vorarlberger Tagesmüttern in Verbindung setzen. (www.verein-tagesbetreuung.at oder Gabi Ritsch 05522/71840-380, tagesmuetter-bregenz@verein-tb.at)

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lauterach
  • Tagesmütter und Kinder zu Besuch bei Bgm. Elmar Rhomberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen