Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tag der offenen Tür trotz Covid

Mit Einweghandschuhen durften die Kinder die Instrumente durchaus anfassen.
Mit Einweghandschuhen durften die Kinder die Instrumente durchaus anfassen. ©str
Die Musikschule Montafon lud zum Tag der offenen Tür mit HygienemaßnahmeDie Musikschule Montafon lud zum Tag der offenen Tür mit Hygienemaßnahmen
Impressionen vom Tag der offenen Tür der Musikschule Montafon

Es war eine besondere Herausforderung für die Musikschule Montafon am vergangenen Samstag Vormittag, als sie zum Tag der offenen Tür lud. Denn die Hygienemaßnahmen aufgrund von Covid 19 waren strikt. Im Ganzen Haus mussten Masken getragen werden und auch die Instrumente mussten andauernd nach jedem Besucher desinfiziert werden und durften nur mit Einweghandschuhen angefasst werden. „Ein besonderer Tag für uns alle, den wir aber auf jeden Fall anbieten wollten“, resümiert Dietmar Hartmann, der Leiter der Musikschule Montafon. Natürlich gebe es Einschränkungen, vor allem bei den Blasinstrumenten.

Einschränkungen

Denn da dürfen die Kinder die Instrumente wirklich nur angreifen und eben zuhören, wenn der Lehrer oder der Musikschüler etwas vorspielt. Zudem wurde strikt darauf geachtet, dass immer nur eine Person oder eine Familie ein Zimmer betrat. Aus diesem Grund war wohl auch weit weniger los in den Gängen und Zimmern der Musikschule Montafon als an vorhergehenden Tagen der offenen Tür. „Dennoch sind wir mit dem Interesse sehr zufrieden und wollten diesen Tag unbedingt machen“, so Hartmann.

Vorstellungen

„Alle 18 Instrumente, die man bei uns lernen kann, haben wir – natürlich den Vorschriften entsprechend – vorstellen können. Einzig die Tanzaufführungen mussten wir streichen“, erzählt Hartmann. Doch viel Zeit zum Plaudern hat er nicht, denn nun muss er sein Instrument, das Waldhorn, einem interessierten Besucher vorstellen, und das beginnt sofort mit einer Kostprobe seines musikalischen Könnens, das sowohl Kinder wie auch Erwachsene immer wieder in Staunen versetzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Tag der offenen Tür trotz Covid
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen