Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tag der Menschen mit Behinderung: Josefsplatz wird lila beleuchtet

Der Eingang am Josefplatz wird bis Mittwoch lila beleuchtet.
Der Eingang am Josefplatz wird bis Mittwoch lila beleuchtet. ©Parlamentsdirektion / Michael Buchner
Im Rahmen des Tages der Menschen mit Behinderung wird bis Mittwoch der Parlamentseingang am Josefsplatz lila beleuchtet.

Das neue Parlamentsgebäude wird barrierefrei, und ab Jänner werden die Mitarbeiter im Umgang mit Menschen mit Behinderungen geschult. Das betonte Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) am Vorabend des heutigen Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung (3. Dezember). Im Rahmen der globalen Kampagne #PurpleLightUp wird bis Mittwoch der Parlamentseingang am Josefsplatz lila beleuchtet.

Österreich: 14 % der Menschen leben mit Behinderung

Anlass war die Veranstaltung "Ökonomische Selbstbestimmung als Schlüssel zur Inklusion" im Reitersaal der Oesterreichischen Kontrollbank, die nur ein erster Auftakt gewesen sei, berichtete die Parlamentskorrespondenz. 14 Prozent der Menschen in Österreich leben mit einer Behinderung, so Sobotka.

Um die Inklusion am Arbeitsmarkt voranzubringen, pochte Behindertenanwalt Hansjörg Hofer in einer Aussendung am Dienstag u.a. auf die Abschaffung der Ausgleichstaxe, die durch einen Solidarbeitrag ersetzt werden solle. Die Einnahmen sollten jenen Arbeitgebern zugutekommen, die die Beschäftigungspflicht übererfüllen.

Lebenshilfe-Generalsekretär Albert Brandstätter forderte "die Umgestaltung von Sonderschulen in Schulen für alle als Regelschulen, Gehalt für geleistete Arbeit und die notwendige Unterstützung und Assistenz insbesondere im Freizeitbereich. Damit wird Menschen mit Behinderungen die Teilhabe in der Gesellschaft ermöglicht, die ihnen seit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention in 2008 zugesteht".

Weitere österreichische Unternehmen bei Kampagne dabei

Neben dem österreichischen Parlament sind auch der VERBUND und die UniCredit Bank Austria dabei. Auf Initiative von myAbility schließen sich heuer zahlreiche namhafte Unternehmen aus Österreich und Deutschland dieser Kampagne an. myAbility hat die Kampagne #PurpleLightUp nach Österreich gebracht.

„Obwohl im deutschsprachigen Raum rund 15 Millionen Menschen mit Behinderung leben, sind diese weitgehend unsichtbar. Am 3. Dezember setzen wir gemeinsam ein stolzes Zeichen der Wertschätzung und leben einen selbstbewussten und modernen Zugang zum Thema Behinderung vor", so Julia Moser, Senior Director bei myAbility und #PupleLightUp-Botschafterin.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien - 1. Bezirk
  • Tag der Menschen mit Behinderung: Josefsplatz wird lila beleuchtet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen