AA

Tänzerisch durch die Ferien

Die Begeisterung der Kinder war bei der Abschlussaufführung spürbar und ansteckend.
Die Begeisterung der Kinder war bei der Abschlussaufführung spürbar und ansteckend. ©cth
Die Dance Art School Dornbirn lud zur Abschlussaufführung ihrer Ferien-Tanzwoche.
Tänzerisch durch die Ferien

Dornbirn. „Mamma Mia, was für süße Tanzmäuse!“, das dachten sich die Besucher vergangenen Freitag bei der Abschlusspräsentation vom Tanzcamp der Dornbirner Dance Art School, als eine ganze Horde von Kindern zu ABBA, Flamenco und König der Löwen-Musik über die Bühne im Mehrzweckgebäude G3 wirbelten – oder besser gesagt tänzelten.

Rund 40 Kinder im Alter von 3 – 13 Jahren hatten sich heuer zum Camp angemeldet, um die Begeisterung fürs Tanzen zu entdecken.

„Es waren einige Kinder dabei, die bereits Kurse bei uns besuchten, aber vor allem viele Neulinge wagten sich auf die Tanzfläche und machten mit viel Freude mit“, erklärte Trainerin Marina Rützler, die gemeinsam mit Julia Feierle und den zwei Tänzerinnen Amelie und Tabea von der Dance Art School die Tanzwoche leitete.

Tanzen trotz Corona

Auf dem Programm stand die ganze Bandbreite des Tanzes – von Tanzgeschichten, Jazz, Ballett, Hip Hop bis Musical. Die Tanzwoche stellte die Verantwortlichen heuer natürlich vor besondere Herausforderungen. „Ich denke aber gerade in diesen Zeiten, ist es für die Kinder wichtig sich zu bewegen, ihren Hobbies nachzugehen und gemeinsam mit anderen diese Erfahrungen zu teilen, darum war es uns auch ein Anliegen, dass das Tanzcamp stattfindet“, betonte Marina Rützler.

Corona bedingt durften keine Eltern in die Tanzschule, die Kinder wurden im Freien „gesammelt“ und dann ohne Eltern in die Tanzschule geführt. „Vor allem bei den ganz Kleinen war ich überrascht wie reibungslos das funktioniert hat“, so Rützler. Die Kids & Teens wurden von den Minis getrennt und in verschiedenen Sälen unterrichtet und die Pausen jeweils abgestimmt.

Trotz vieler Auflagen kam der Spaß aber auch dieses Jahr nicht zu kurz. „Tanzen beschränkt sich nicht nur auf ´schöne´ Bewegungen, man braucht ein Raumgefühl, einen Blick für die anderen, Musik und Rhythmusgefühl – all das versuchten wir den Kids neben verschiedenen Tanzstilen zu vermitteln und mit ihnen zu erarbeiten“, erklärte die engagierte Trainerin.

Großer Auftritt

Was die Kinder alles erlernt hatten, wurde dann beim „Highlight“ der Woche – der Aufführung vor Publikum – präsentiert. Und das besonders eindrucksvoll, wie der anhaltende Applaus am Ende verriet. Ein großes Dankeschön gab es dann noch von den Organisatoren: „Wir hatten eine so tolle Woche mit den Kindern und sind glücklich, dass alles nach Plan stattfinden konnte. Am meisten haben wir uns aber über die leuchtenden Augen während und nach der Aufführung gefreut!“

Mehr Infos zu Schnupperstunden für Tanz-Interessierte unter: www.danceart.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Tänzerisch durch die Ferien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen