Tabak-Sonderausstellung im Feuerwehrhaus eröffnet

Schnupfmaschine.
Schnupfmaschine. ©I. Ionian - Marktgemeinde Frastanz

Zur Eröffnung der neuen Tabakausstellung “Sehnsucht der lüsternen Nase” lud Bürgermeister Mag. Eugen Gabriel vor dem Bockbieranstich in das Feuerwehrhaus. In einer Sonderausstellung mit gut 100 teilweise äußerst wertvollen Objekten der JTI Tabaksammlung Wien geht es um die Schnupfkultur.

Eine Vielzahl interessierter Gäste mit Landesstatthalter Mag. Markus Wallner an der Spitze konnte Bgm Gabriel zur Vernissage der Ausstellung im Feuerwehrhaus Frastanz begrüßen.

Kuratorin Dr. Sabine Fellner gab eine kurze Einführung in die höchst interessante Geschichte des Schnupftabak-Konsums, welcher lange Zeit dem Adel vorbehalten war. Die Schnupftabakdosen waren entsprechend reich verziert – davon kann man sich bei der Ausstellung etwa an einem wertvollen Original aus dem Besitz von Kaiser Friedrich des Großen überzeugen.

Originalrezepturen aus dem 18. Jahrhundert für Schnupftabak, zahlreiche Text- und Bildquellen erschließen den Besuchern außerdem die Bedeutung der heute weitgehend in Vergessenheit geratenen Schnupfkultur.

Die Vernissage, die- wie Bürgermeister Gabriel treffend formulierte – von den “Saminataler” Jungmusikanten musikalisch würdig umrahmt war, bot außerdem die Möglichkeit, eine Schnupftabakmaschine auszuprobieren.

Überblick:
Tabak-Sonderausstellung “Sehnsucht der lüsternen Nase”
Feuerwehrhaus Frastanz
Eintritt frei

Öffnungszeiten:
DO, 22.09. 16:00 – 19:00 Uhr
SO, 25.09. 11:00 – 15:00 Uhr
MI, 28.09. 16:00 – 19:00 Uhr
DO, 29.09. 16:00 – 19:00 Uhr
SA, 01.10. 18:00 – 01:00 Uhr – Lange Nacht der Museen
SO, 02.10. 11:00 – 15:00 Uhr

Quelle: www.frastanz.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Tabak-Sonderausstellung im Feuerwehrhaus eröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen