AA

Szene Openair muss verschoben werden

Das Szene Openair wird auf 2022 verschoben.
Das Szene Openair wird auf 2022 verschoben. ©VOL.AT/Steurer
Das Szene Openair muss auch heuer Corona-bedingt verschoben werden. Festivalchef Hannes Hagen verrät, dass es für 2022 bereits konkrete Gespräche mit Bands geben würde.
Festival-Quiz: Das wissen die Szene Openair-Besucher

Mit großem Bedauern muss der Kultur- und Jugendverein Szene Lustenau bekannt geben, dass das Szene Openair 2021 auf den 4. bis 6. August 2022 verschoben wird. "Wir wollen das gesamte Programm verschieben mit dem Feeling das zum Szene dazu gehört", erklärt Hannes Hagen gegenüber VOL.AT. "Es sind außerdem bereits viele Tickets verkauft und da ginge sich eine coronakonforme Durchführung gar nicht aus."

"Tourneen brauchen Vorlaufzeit"

Es fällt den Organisatoren nicht leicht, diese schmerzhafte Entscheidung zu treffen. Aufgrund der unsicheren Pandemieentwicklung und die über den Sommer noch andauernden Öffnungsschritte, wäre es auch für die Acts nicht möglich gewesen zu planen. "Es ist noch nicht absehbar wie die Reisefreiheit im Sommer ausschaut und auch Tourneen brauchen eine gewisse Vorlaufzeit. Für Bands hängen viele Stops zusammen. Das war nun einfach für viele nicht mehr planbar", weiß der Festivalchef.

Das Szene Openair lebt von Tanzen im Regen, morgendlichem Schwitzen im Zelt und sich nah und eng mit seinen Liebsten am Alten Rhein zu treffen.
Auf eine Fortsetzung der ersten 30 Jahre und viel neuem Schwung dürfe man sich bereits jetzt schon freuen, so Hagen. "Es sind alle wieder sehr heiß drauf ausgelassen auf ein Festival zu gehen."

Konkrete Gespräche mit Bands

Das Szene Team versucht das gesamte Programm ins nächste Jahr mitzunehmen und weitere Highlights hinzuzufügen. Tickets behalten ihre Gültigkeit. "Auch mit Bands und Acts gibt es natürlich bereits konkrete Gespräche. Diese wollen wir allerdings erst veröffentlichen wenn auch wirklich alle Verträge unter Dach und Fach sind und sich die Pandemielage eindeutig zu einem Besseren gewendet hat."

Der ehrenamtliche Verein Szene Lustenau wird in den kommenden Wochen - je nach Covid-19-Entwicklung - an einem frischen kulturellen Programm arbeiten, das in einem adaptierten Rahmen stattfinden kann.

"Öffnungsschritte werden Takt vorgeben"

Auch für das Conrad Sohm gibt es noch kein fixes Programm oder einen Plan wie es weitergehen kann. "Wir hoffen aber sehr, dass es im Spätsommer wieder losgehen kann. Die Öffnungsschritte ab Juli werden den Takt vorgeben", sagt Hannes Hagen abschließend.

Szene Openair 2019: "Cola Light und Sprite" - diese Jungs sind Kult

(VOL.AT)

vaccination
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Szene Openair muss verschoben werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen