AA

Szene Openair: Aufräumarbeiten in vollem Gang

©VOL LIVE/Dominik Heinzle
Lustenau - Einen Tag nach dem Szeneopenair in Lustenau heißt es aufräumen. Der Boden ist wieder befahrbar und bis in etwa zwei Wochen soll wieder Gras wachsen. Organisator Hannes Hagen zieht trotz Regens am Samstag ein sehr positives Resümee.
Aufräumarbeiten am Szene Open Air
Aufräumarbeiten beim Szene Openair

„Wir können mit dem Jubiläumsfestival sehr zufrieden sein. Donnerstag und Freitag war die Stimmung hervorragend und auch trotz der massiven Regenfälle war der Samstag immer noch gut besucht“, erklärt Hagen. Nach dem Abbruch der Guano Apes am Samstag sei der Unmut vieler Gäste zwar groß gewesen, Frontfrau Sandra Nasic  konnte das Konzert jedoch nicht fortsetzten, weil sie eine Ladung Schlamm ins Auge bekommen hatte. „Wir wussten leider nicht gleich, dass sie die beiden letzten Songs nicht mehr spielen kann und so konnten wir die Zuseher erst nach einiger Zeit über den Abbruch informieren“, meint Hagen.

Seit Sonntag laufen die Aufräumarbeiten auf dem Gelände. Das neue Müllkonzept der Organisatoren hat sehr gut funktioniert. „Wer gefüllte Müllsäcke zurück gebracht hat, bekam Bons für Essen oder Trinken und viele haben davon Gebrauch gemacht“, freut sich Hagen. Zusammen mit der Jugendwerkstätte in Dornbirn wird der Abtransport des restlichen Mülls auf dem Gelände organisiert. Rund 60 Jugendliche beteiligen sich an den Aufräumarbeiten.

Es habe gestern schlimmer ausgeschaut als es ist, die vielen zurückgelassenen Zelte seien schnell weggeräumt und der Abbau der Zelte und Bühnen sollte bis morgen abgeschlossen sein. Danach muss nur mehr der letzte Müll weggeräumt werden, bevor die Fläche gepflügt werden kann und neues Gras gesät wird. In etwa zwei bis drei Wochen wird vom Schlamm und Dreck auf dem Gelände nichts mehr zu sehen sein.

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Szene Openair: Aufräumarbeiten in vollem Gang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen