AA

Szene Openair: Am Alten Rhein wird bald wieder gerockt

Kraftklub sorgten schon 2013 für Begeisterung beim Szene Openair.
Kraftklub sorgten schon 2013 für Begeisterung beim Szene Openair. ©Philipp Steurer
Nachhaltig organisiert und ehrenamtlich durchgeführt, bringt das Volksbank Vorarlberg Szene Openair vom 30. Juli bis zum 1. August wieder internationale Headliner, neue Trends und regionale Newcomer nach Lustenau an den Alten Rhein.

Größen wie „Enter Shikari“, „Kraftklub“, „Casper“, „Alligatoah“, „Bilderbuch“, „K.I.Z“ und viele mehr werden von Donnerstag bis Samstag beim Szene Openair das Gelände bei der Schmittergrenze am Alten Rhein rocken und für Festivalstimmung sorgen.In den letzten 26 Jahren hat sich das Szene Openair, das mit seinem mehrfach preisgekrönten Ökologiekonzept großen Wert auf den sorgsamen Umgang mit der Natur legt, zum größten  Jugendkultur-Festival Westösterreichs entwickelt und gibt neben internationalen Künstlern auch dieses Jahr wieder zahlreichen Vorarlberger Musikern die Möglichkeit, sich im Newcomer-Zelt zu präsentieren. Das Szene Openair bietet den ambitionierten Nachwuchs-Musikern neben einer großen Showbühne aber auch eine Plattform, um Kontakte mit anderen Musikern zu knüpfen. Die Auftritte auf dem Szene Openair sind bei den Bands sehr gefragt – über 6000 Anfragen erhält die Szene Lustenau jedes Jahr.

Hochkarätiges Line-up

Am Donnerstag werden um 17.15 Uhr „Sortout“ das Festival eröffnen, bevor es mit „Catastrophe & Cure“ sowie einer der umtriebigsten Punkrock-Bands Deutschlands, „Itchy Poopzkid“ und der Deathcore-Band „Suicide Silence“ weitergeht. Der Freitag hat mit Bands wie den symathischen Salzburgern „Please Madame“, „Wolfsrachen“, „Kensington“ oder der grandiosen Singer/Songwriterin „Sophie Hunger“, die ihr brandneues Album „Supermoon“ mit im Gepäck haben wird, viel zu bieten. Gerade für das weibliche Publikum wird es mit „Gregor Meyle“, am Samstag ein weiteres Highlight geben aber auch „Feine Sahne Fischfilet“, „Grizzley and the Kids“ und viele andere werden die Bühne des Openairs rocken. Casper kommt außerdem nach seinem umjubelten Auftritt beim Szene Openair 2012 mit seinem Erfolgsalbum „Hinterland“ als Headliner zurück.

Kostenlos mit Bus und Bahn

Die Marktgemeinde Lustenau und der Verkehrsverbund Vorarlberg (VVV) machen es gemeinsam mit dem Szene Openair möglich: Mit einem Ticket für das Szene Openair kann jeder Festivalbesucher gratis mit Bus und Bahn aus ganz Vorarlberg zum 26. Volksbank Vorarlberg Szene Openair anreisen. Zusätzlich zu den fahrplanmäßigen Verbindungen ist vom Bahnhof Hohenems bzw. Parkplatz Eventcenter und von Lustenau der bereits bewährte Shuttlebus zum Festivalgelände unterwegs. Der Fahrplan für den Shuttlebus ist auf der Openair Website unter www.szeneopenair.at abrufbar. Wer lieber mit dem Fahrrad anreist kann das Bike gratis in einem abgesperrten und rund um die Uhr bewachten Bereich abgeben. Mit bereits erworbenem Vorverkaufsticket ist der Zugang zum Festivalgelände direkt von der Fahrradlounge möglich.

Vorverkaufstickets

Vorverkaufstickets für das 26. Szene Openair sind auf szeneopenair.at und bei allen Volksbanken (mit AKTIVCARD-Ermäßigung), im Musikladen Götzis (05522/41000), bei oeticket.com, ticketcorner.ch, eventim.de und im aha vorarlberg (mit 360 Card) erhältlich.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Szene Openair: Am Alten Rhein wird bald wieder gerockt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen