AA

SW Bregenz Kapitän erlitt einen Kreuzbandriss

©vmh
Innenverteidiger Simon Thurner ist für mindestens sechs Monate außer Gefecht

VN.at Eliteligaklub SW Bregenz bleibt das Verletzungspech schon zum Saisonstart treu. Nach Stürmer Oguzhan Aydin (Kreuzband/Meniskus), Petko Martinovic (Knorpelschaden im Knie) und Alexander Hartl (erst in fünf Wochen etwa Debüt) erlitt Kapitän Simon Thurner im Auswärtsspiel in Lingenau gegen Rotenberg (2:0-Sieg) einen Kreuzbandriss und fällt mindestens sechs Monate aus. Der 24-jährige Innenverteidiger wurde bereits in Imst in Tirol von einem Spezialisten am Knie operiert. „Dieser Ausfall tut verdammt weh, Simon hat eine Mega-Qualität und auch menschlich ein Vorbild“, sagt SW Bregenz Trainer Michael Pelko. Mit Murat Coskun und Haris Handanagic gibt es zwei neue Spieler, die auf der Position von Thurner in Frage kommen. An Stelle von Simon Thurner wird nun Heimkehrer Sidinei Zeferino de Oliveira die Kapitänsbinde der Schwarz-Weißen tragen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Bregenz
  • SW Bregenz Kapitän erlitt einen Kreuzbandriss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen