AA

SV Lochau verfehlte Finaleinzug ganz knapp

Marko Marinkovic (r.) glänzte als Torschütze und war ein Aktivposten.
Marko Marinkovic (r.) glänzte als Torschütze und war ein Aktivposten. ©Thomas Knobel

Lochau. Zweimal in der Geschichte erreichte Landesligist SV Lochau schon das Finale beim Ländle-Hallenmasters in der Wolfurter Hofsteighalle. Zehn Jahre nach dem letzten Auftritt im Finale war die Truppe um Trainer Alfi Bösch ganz knapp dran diese Durststrecke zu beenden. Nach den beiden Auftaktsiegen gegen Andelsbuch und Wolfurt 1b lag man auf Finalkurs, ehe drei drei hauchdünne Niederlagen mit nur einem Tor Differenz den Triumph vermasselte. Trotz des Nichtaufstieges war Lochau eine Bereicherung bei der diesjährigen Auflage in Wolfurt.

FUSSBALL AUF EINEN BLICK
14. Sparkassen-Hallenmasters in Wolfurt
Internet: wolfurt.vol.at bzw. www.fcwolfurt.at
Veranstalter: Kienreich FC Wolfurt
Austragungsort: Hofsteighalle Wolfurt

Masters-Halbfinale Gruppe 3
Dorfinstallateur FC Andelsbuch – typico SV Lochau 0:1
Tor: Florian Haag

Typico SV Lochau – Kienreich FC Wolfurt 1b 2:0
Tore: Christoph Grissmann, Christoph Wehinger

Typico SV Lochau – AKA Hypo Vorarlberg U 19 0:1 n.V.
Tor: Baris Özcan (Freistoß)

Sparkasse BW Feldkirch – typico SV Lochau 2:1 n.V.
Tore: Jonas Stieger, Christian Lang bzw. Marko Marinkovic

Typico SV Lochau – FC Brauerei Egg 0:1
Tor: Selcuk Olcum

Tabelle
1. FC Brauerei Egg* 5 4 1 9:2 13
2. Dorfinstallateur FC Andelsbuch* 5 3 2 8:6 11
3. Sparkasse BW Feldkirch 5 3 2 9:7 10
4. AKA Hypo Vorarlberg U 19 5 3 2 7:6 10
5. typico SV Lochau 5 2 3 4:4 6
6. Kienreich FC Wolfurt 1b 5 0 5 4:16 0
Legende: * Aufsteiger ins Masters-Finale

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lochau
  • SV Lochau verfehlte Finaleinzug ganz knapp
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen