Susanne Dieterle: "Mit Mirandum die Menschen in eine andere Welt versetzen"

Mirandum Chefin Susanne Maria Dieterle mit Feldkirch Bürgrermeister Wolfgang Matt mit Gattin
Mirandum Chefin Susanne Maria Dieterle mit Feldkirch Bürgrermeister Wolfgang Matt mit Gattin ©VN-TK
Tausende Besucher sorgten im Feldkircher Pförtnerhaus an den drei Tagen für beste Stimmung
Beste Bilder Mirandum Eröffnung
NEU
Beste Bilder Mirandum 2019
NEU

FELDKIRCH. An drei Tagen und insgesamt zwanzig Stunden wurde von den vierzig Ausstellern aus dem In- und Ausland bei der fünften Auflage von Mirandum im Feldkircher Pförtnerhaus ein abwechslungsreiches Programm der Extraklasse geboten. Mehrere tausende Besucher und auch die teilnehmenden Firmen, Institutionen und Unternehmen dankten vor allem der Organisatorin Susanne Maria Dieterle für die professionelle Abwicklung des Megaevent. Besonders die Modeschau, Livemusik, die neuesten Modetrends, renomierte Kosmetik-Artikel, Schmuck in allen Variationen und die vielen kulinarischen Köstlichkeiten waren die Highlights der zukunftsträchtigen Veranstaltung mit dem speziellen Ambiente. „Mirandum soll auch künftig eine schöne, angenehme Unterhaltung bieten, wo sich die ganz vielen Besucher wohl fühlen und sich ohne Stress austauschen können und vor allem auf hohem Niveau. Durch das starke Rahmenprogramm will ich die Menschen auch in eine andere Welt versetzen und ein neuer Zeitgeist soll entstehen. Das pure Leben versuche ich schöner zu machen“, sagt OK-Chefin Susanne Maria Dieterle.

Beeindruckt vom Mirandum zeigte sich auch Feldkirchs Neo-Bürgermeister Wolfgang Matt: „Dieses Megaevent passt ideal zur Stadt Feldkirch. Es bringt einen neuen Kulturschub und in mehreren Bereichen eine Aufbruchsstimmung. Das Mirandum ist eine ganz besondere Geschichte. Die Vielfalt der vierzig Aussteller ist einzigartig. Das Design und die hohe Qualität speziell im Textilbereich bringt vor den Feiertagen einen separaten Dekorationswunsch oder Idee. Die Veranstaltung in dieser Form ist eine große Bereicherung auf allen Linien. Alle Überlegungen, Gedanken und Anregungen von Geschäftsleuten sind sehr lobenswert und für die Stadtentwicklung zukunftsweisend. Jede Initiative in Feldkirch ist natürlich zu begrüßen.“

Im Frühjahr des nächsten Jahres gibt es selbstverständlich eine Fortsetzung von Mirandum mit vielen Überraschungen. VN-TK

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Susanne Dieterle: "Mit Mirandum die Menschen in eine andere Welt versetzen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen