AA

Suppentag und Adventkränze für Bildungsprojekte in Nepal

Großer Zuspruch der Bevölkerung beim Suppentag
Großer Zuspruch der Bevölkerung beim Suppentag ©Werner Schallert
Am ersten Adventwochenende waren engagierte Frauen und Männer der Pfarre Nenzing wieder im Einsatz für soziale Projekte, die armen Menschen zu Gute kommen.
Adventkranzbinden und Suppentag

Die Frauen des Segnungsteams haben – mit dankenswerter Unterstützung des Missionskreises, der Agrargemeinschaft und der Gärtnerei Huber – zunächst zum gemeinsamen Adventkranzbinden in den Pfarrsaal eingeladen. Unter fachkundigem Beistand von Expertinnen haben dadurch viele Interessierte ihren – oftmals ersten – eigenen Adventkranz gebastelt. Bei Kuchen und Kaffee konnte man sich zwischendurch wieder stärken und neue Ideen sammeln. Diese Aktion fand erfreulich großen Anklang – auch bei den vielen Kindern.

Am Sonntag lud dann das neu gegründete Suppenteam im Anschluss an die Familienmesse zum traditionellen Suppentag in den Pfarrsaal ein. Geboten wurden eine Auswahl von köstlichen Suppen sowie ein wunderbares Kuchenbuffet. Belohnt wurde das engagierte Team durch ein „volles Haus“ und eine große Spendenfreudigkeit der Besucherinnen und Besucher.

Der erfreulich hohe Erlös dieser Veranstaltungen kommt heuer den Sozialprojekten des bekannten Bergsteigers und Tourenführers Theo Fritsche aus Nüziders zu Gute. Dieser engagiert sich schon seit 20 Jahren für Bildungsprojekte in Nepal. Im heurigen Frühjahr wurde dieses arme Land von einem verheerenden Erdbeben heimgesucht. Viele Tote sowie massive Zerstörungen an Wohn- und Infrastruktur waren die Folge. Auch an einigen Schulprojekten von Theo Fritsche sind große Schäden entstanden, die dringend behoben werden müssen. In seinen Erläuterungen versicherte er, dass wirklich jeder Euro direkt in die Sanierungs- und Ausbaumaßnahmen fließen, da keine Verwaltungskosten anfallen.

Ein großes Dankeschön gebührt dem Segnungsteam für die erfolgreiche Adventkranzaktion sowie dem Suppenteam unter der Leitung der Familie Flachsmann mit den vielen Helferinnen und Helfern, den Kuchenbäckerinnen und den angehenden Firmlingen sowie dem Zivi für das perfekte Service. Dank aber auch der Metzgerei Artur Egger für die gespendeten Fleischwaren und der Bäckerei Münsch für’s Brot.

 

Möge der Advent für uns alle eine geruhsame Zeit der Besinnung auf das christliche Weihnachtsfest werden!

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Suppentag und Adventkränze für Bildungsprojekte in Nepal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen