AA

Sumann verpasst Gesamtsieg

Der Gegner war übermächtig: Niemand Geringerer als Ole Einar Björndalen hat Christoph Sumann am Sonntag im letzten Rennen der Biathlon-Weltcupsaison den Gesamtsieg im Massenstart-Bewerb weggeschnappt.

Dem Norweger genügte in Chanty-Mansijsk der vierte Rang, um Sumann von der Spitze zu verdrängen. Weil ein Resultat gestrichen wurde, hatte Björndalen am Ende 27 Punkte Vorsprung auf den ÖSV-Athleten, der sich mit Rang 14 begnügen müsste. Der Russe Iwan Tscheresow feierte seinen ersten Weltcupsieg, als Gesamtsieger war der Deutsche Michael Greis bereits festgestanden.

Bei böigem Wind entschied das Schießen. Sumann verzeichnete gleich im ersten Stehend-Anschlag zwei Fehler, kämpfte sich im RotenTrikot von Rang 25 nach vorne, doch zwei Fehler am Schluss verhinderten ein Top-Ten-Resultat. Das hätte wegen des Reglements aber nicht zum ersten Disziplinensieg eines ÖSV-Biathleten gereicht. “Ich habe alles riskiert, aber verloren”, meinte der enttäuschte Sumann. “Die Chance auf eine kleine Kugel hat man nicht so oft im Leben.”

Mit der Saison war der 31-Jährige aber insgesamt zufrieden. “Ich habe zwei Siege, einen weiteren Podestplatz, bin Gesamt-Neunter im Weltcup und habe so viele Punkte wie noch nie”, zählte der Polizei-Sportler seine Leistungen auf.

Auch Cheftrainer Alfred Eder strich nach dem Saisonende das Positive hervor. “Wir haben nach der schwierigen Vorsaison unser Ziel erreicht. Wir haben zwar nur wenige Spitzenleute, aber die sind sehr stark”, meinte der Salzburger. Die verpasste Medaille bei der WM bezeichnete er als einziges Minus. “Für die Zukunft schaut es nicht schlecht aus, es kommen gute Junge nach und läuferisch haben alle noch Potenzial”, erklärte Eder. Im Betreuerstab werde es für 2007/08 keine großen Veränderungen geben. “Die Stimmung im Team ist positiv, da und dort werden wir etwas nachjustieren.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Sumann verpasst Gesamtsieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen