Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Südamerika mit allen Sinnen erlebbar gemacht

Südamerika im Fokus
Südamerika im Fokus ©Helmut Schuler
Bürs. – Nach arbeitsreichen Tagen, in denen die Schule zum großen Ausstellungsobjekt umgebaut wurde, lud die UNESCO Mittelschule Bürs am vergangenen Donnerstag zur Abschlusspräsentation des Projekts „Südamerika im Fokus“ in ihre Räumlichkeiten.

Im Rahmen des schulischen Leitgedankens „Grenzenlos lernen“ nahmen die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung ihrer Lehrpersonen Südamerika unter ganz verschiedenen thematischen Blickwinkeln unter die Lupe, trugen Materialien zusammen und gestalteten eine umfangreiche Ausstellung, die mit allen Sinnen erlebt werden konnte. Während einer Bootsfahrt auf dem Amazonas erfuhren so die Besucher Wissenswertes aus Schülerhand. Mit selbstgebastelten Trommeln wurde lateinamerikanische Musik gemacht und anhand aufwändig gestalteten Plakaten auf die Besonderheiten südamerikanischer Staaten und Metropolen dieses Kontinents aufmerksam gemacht. Ebenso informierten Schülerinnen und Schüler über die Erzeugung und den Wert von Schokolade, deren Zusammensetzung an Ort und Stelle verkostet werden konnte.

Außerschulische Referenten

Die im Lande allseits bekannte Märchenerzählerin Herta Glück und ihre Kollegin Uschi Krabichler, Buchautorin und exzellente Kennerin indianischer Märchen aus dem Regenwald, gestalteten mit einer aufgeweckten Schülerschar aus der ersten Klasse ein farbenfrohes Schattentheater, das in der Aula bewundert werden konnte. Der Bludenzer Erwin Sperger, Amnesty International Beauftragter, gewährte den Schülerinnen und Schülern der Klasse 4a aufrüttelnde Einblicke in die politischen Systeme und Menschenrechtsverletzungen in südamerikanischen Ländern, während Oliver Wilfling mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 4b die artistischen Bewegungsabläufe der brasilianischen Kampfkunst Capoeira einübte, die diese wiederum eindrucksvoll einem begeisterten Publikum präsentierten.

Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher, unter ihnen auch Bürgermeister Georg Bucher und die ehemaligen Direktoren Kurt Mayr und Bernd Neyer, zeigten sich von den Schülerleistungen begeistert und genossen nach den vielen Eindrücken auch die kulinarischen Leckerbissen, die von den Elternvertretern dankenswerterweise zur Stärkung serviert wurden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bürs
  • Südamerika mit allen Sinnen erlebbar gemacht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen