AA

Polizei klärt umfangreichen Suchtgifthandel in Bregenz auf

Erste Festnahmen erfolgten bereits Anfang April in Bregenz.
Erste Festnahmen erfolgten bereits Anfang April in Bregenz. ©VOL.AT/Ronny Vlach
Bregenz - Nach monatelangen Ermittlungen, und ersten Festnahmen Anfang April, konnte die Polizei Bregenz jetzt einen umfangreichen Erfolg im Kampf gegen den Suchtgifthandel verzeichnen.

Seit Ende November 2014 führten Beamte der Polizeiinspektion Bregenz Ermittlungen gegen einen 24-jährigen Mann aus Bregenz wegen des Verdachtes des Suchtgifthandels mit Ecstasy Tabletten und Kokain. Dabei stellte sich heraus, dass ein 22- und ein 23-jähriger Mann (aus Hard und Bregenz) an den Geschäften beteiligt waren. Auch der Lieferant des Kokain, ein 28-jähriger Mann aus Fußach wurde namhaft gemacht. In Zusammenarbeit mit dem LKA Bregenz wurden am 09.04. und 10.04.2015 drei der Beschuldigten festgenommen. Sie waren teilweise geständig.

Zahlreiche Festnahmen und Anzeigen

In der Anzeige an die Staatsanwaltschaft Feldkirch sind Mengen von über 2000 Ecstasy Tabletten, acht Kilogramm Marihuana und über 400 Gramm Kokain angeführt. Zwei der Männer (28 und 23 Jahre alt) wurden im April in Untersuchungshaft genommen und zwei der Männer auf freiem Fuß angezeigt.

Nach Abschluss der umfangreichen Ermittlungen durch die PI Bregenz Mitte Juli 2015 wurden sieben weitere Personen wegen des Verdachts des Suchtgifthandels und 37 Personen wegen sonstigen Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz an die Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Polizei klärt umfangreichen Suchtgifthandel in Bregenz auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen