AA

Studie: Die Zahl alter Nutzer steigt bei Facebook

Facebook wird deutlich älter.
Facebook wird deutlich älter. ©dpa
Facebook wird uncool - das zumindest behauptet eine neue Studie. Die Zahlen bekräftigen die oft geäußerte These, dass die Nutzerbasis immer älter wird, während das soziale Netzwerk bei den Jungen immer weniger punkten kann.

Laut iStrategyLabs ist die Zahl der Teenager zwischen 13 und 17 Jahren bei Facebook von Januar 2011 bis Januar 2014 um 25,3 Prozent gesunken. Dagegen stieg die Gruppe der über 55-Jährigen stieg um 80,4 Prozent an. Für die Studie wurde das eigene Werbetool von Facebook als Basis verwendet, mit welchem ermittelt werden kann, wie viele Menschen einer bestimmten Altersgruppe über Facebook erreicht werden.

Ganz Junge: Rückgang von 25,3 Prozent

Demnach wurden im Januar 2011 noch rund 13,1 Mio. 13- bis 17-Jährige über Facebook erreicht (knapp 9% der Gesamt-Nutzer). Im Januar 2014 sind es noch rund 9,8 Mio (5,4%), was einen Verlust von einem Viertel dieser Zielgruppe bedeutet.

Senioren steigen bei Facebook ein

Bei den 18- bis 24-Jährigen sank die Facebook-Nutzerbasis von Januar 2011 zu Januar 2014 von 45,4 auf 42 Mio. Dies entspricht einem Rückgang von 7,5%. Dagegen stieg der Anteil der über 55-Jährigen Facebook-Nutzer von 2011 zu 2014 um 80,4% auf 28 Mio.

Die Senioren machen bereits 15,6% der Facebook-Nutzer aus. 2011 waren das noch 10,6%. Im untersuchten Zeitraum wuchs auch der Anteil der 25- bis 34-Jährigen (+32,6% auf 44 Mio.) und der 35- bis 54-Jährigen (+41,4% auf 56 Mio.).

Facebook wird deutlich älter

Die Gruppe der 35- bis 54-Jährigen macht nun mit 31,1% die größte Altersgruppe bei Facebook aus. 2011 gehörten die meisten Facebook-Nutzer noch zur Altersgruppe der 18- bis 24-Jährigen (30,9%). Also wird Facebook tatsächlich deutlich älter. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Studie: Die Zahl alter Nutzer steigt bei Facebook
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen