AA

Stuben: Snowboarder löst Schneebrett aus und wird verschüttet

Glimpflich Schneebrettabgang oberhalb von Stuben. (Themenbild)
Glimpflich Schneebrettabgang oberhalb von Stuben. (Themenbild) ©VOL.AT
Nach einem Lawinenabgang im freien Skiraum im Bereich des auf 2.391 Meter gelegenen Albonagrats auf der Vorarlberger Seite des Arlbergs ist am Mittwoch ein Snowboarder unverletzt von den Einsatzkräften geborgen worden.
Erhebliche Lawinengefahr in Vorarlberg

Der Mann war von der Lawine 250 Meter durch eine Rinne mitgerissen worden. Er wurde teilverschüttet und konnte nach der Bergung selbst ins Tal abfahren, sagte die Polizei.

Der Wintersportler war zusammen mit sieben weiteren Snowboardern unterwegs gewesen. Als einer von ihnen über eine Schneewechte springen wollte, löste sich nach Angaben der Exekutive das Schneebrett und riss den Snowboarder mit.

Der Lawinenabgang hatte sich kurz vor Mittag ereignet. An der anschließenden Suchaktion waren die Alpinpolizei, ein Polizei- sowie ein Rettungshubschrauber beteiligt.

Die genaue Identität des verschütteten Snowboarders stand vorerst nicht fest. Es dürfte sich aber um einen Australier handeln, so die Polizei. Am Mittwoch herrschte in Vorarlberg oberhalb von 2.000 Metern erhebliche Lawinengefahr, also Stufe “3” der fünfteiligen Skala. (red/APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Klösterle
  • Stuben: Snowboarder löst Schneebrett aus und wird verschüttet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen