AA

Stromversorgung großteils wieder intakt

Die Stromversorgung funktionierte in Oberösterreich am Dienstag großteils wieder, lediglich im Raum Steyr, Hallstatt und Ebensee gab es noch Unterbrechungen.

Die Versorgungsstörungen konnten noch am Montagabend weitgehend behoben werden, in der Nacht allerdings richteten mehrere Erdrutsche sowie Überflutungen neuerlich Schäden an, so etwa in Hallstatt und Ebensee. Hier wurden mehrere Kabelkästen durch das Wasser „lahm gelegt“.

Auf Grund des Hochwassers war es notwendig geworden, die Produktion bei mehreren Wasserkraftwerken zu stoppen, darunter auch einige Erzeugungsanlagen an der Donau und an der Traun. Direkte Schäden an Kraftwerken gab es durch das Hochwasser jedoch nicht. Um die Stromversorgung aufrecht zu erhalten, nahm die Energie AG in der Nacht auf Montag das kalorische Kraftwerk Riedersbach ans Netz. Auch das Kraftwerk Timelkam mit seiner Gasturbine war für den sofortigen Einsatz bereit, teilte die Energie AG mit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hochwasser
  • Stromversorgung großteils wieder intakt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.