AA

Stromsparen mit dem Notebook

Die Laufzeit von Notebooks lässt sich spürbar verlängern, wenn man stromfressende Funktionen einfach abschaltet, berichtet das Multimediamagazin AVDC (Ausgabe 08-09/2005).

Zwar versuchen spezielle Prozessoren wie der Centrino von Intel schon von Haus aus, nicht benötigte Faktoren abzuschalten, wenn sie nicht gebraucht werden. Jedoch können Benutzer dies noch aktiv unterstützen und erheblich davon profitieren.

Nicht benötigte WLAN-Karten beispielsweise können ausgebaut oder deaktiviert werden, da sie sonst ständig die Umgebung nach Verbindungen scannen – das geht zu Lasten der Batterie. Gleiches gilt für Bluetooth. Viel Energie braucht auch das Display: Um in praller Sommersonne noch etwas erkennen zu können, muss der Monitor sehr hell gestellt werden. Im Schatten dagegen reicht oft ein Bruchteil der Display-Beleuchtung. Ebenso sind Bildschirmschoner überflüssig – besser den Monitor während kurzer Arbeitsunterbrechungen komplett abschalten.

Auch Windows unterstützt die Stromsparfunktion: In der Systemsteuerung die Kategorie »Leistung und Wartung/Energieoptionen« wählen und »tragbar/Laptop« einstellen.

Quelle: weblog.pc-professionell.de

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Stromsparen mit dem Notebook
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen