AA

Streeruwitz-Uraufführung am Theater KOSMOS

Das Bregenzer Theater KOSMOS präsentiert am 12. März 2010 die Uraufführung eines Stückes von Marlene Streeruwitz.

Hinter dem langen Titel „Der Abend nach dem Begräbnis der besten Freundin” verbirgt sich eine traurige, rasante, spannende und dichte theatralische Erzählung mit überraschenden Einblicken in die Gefühls-, Gedanken- und Lebenswelt einer modernen, erfolgreichen Frau. Gleichzeitig ist es eine Demonstration dessen, wie einem die Trauer die Kehle zuschnüren kann. Mit diesem Stück gelangt erstmals ein Werk der in Wien lebenden Erfolgsautorin Marlene Streeruwitz im Theater KOSMOS auf die Bühne. Für die Inszenierung zeichnet Augustin Jagg ver-antwortlich, in der Hauptrolle ist die bekannte Schauspielerin Alexandra Tichy zu sehen. Das Bühnenbild gestaltet Peter Büchele, die Musik zur Produktion stammt aus der Feder von Andreas Schreiber.

„Der Abend nach dem Begräbnis der besten Freundin” zeigt eine Frau auf der Fahrt nach Hause. Sechs Stunden sind seit der Beerdigung ihrer besten Freundin Elisabeth, genannt Lilli, vergangen. Sie erinnert sich. An Elisabeth, ihre Familie, ihren Mann, ihre Liebhaber, ihre beruflichen Erfolge, und an ihre Freundschaft, die „eine lange und freundliche Liebesgeschichte gewesen war.” Sie war der Freundin Privatsekretärin, Stellvertreterreisende, Privatdetektivin, Zofe, Stilberaterin und Sterbebegleiterin gewesen. Sie war ihr die einzige. „Und jetzt bin ich das. Jetzt bin ich die einzige.” Die verstorbene Lilli hat nichts von einem durch die Umstände gebeutelten Opfertierchen. Sie ist eine toughe Geschäftsfrau, die Mann, Kinder und eine eigene Firma managt und sich, nachdem der Mann nach den Geburten „nichts mehr von ihr will”, in einer Art “emotionalem Patch-working” mit geheimen Geliebten das Leben spicy erhält. Die beste Freundin verwaltet die immer wechselnden Lover und macht durch vorgeschobene Kulturausflüge Schäferstündchen möglich. Doch in letzter Konsequenz wird Lilli doch noch von den Umständen erlegt. „Lilli hatte das Sterben gelernt wie eine Fremdsprache. Sie hat das gemacht wie alles andere auch. Begabt und mit Einsatz. Wir sind ja alle Muster-schülerinnen geworden. Wir erfolgreichen Frauen.” Marlene Streeruwitz beleuchtet in dieser hochkonzentrierten, bezwingenden Suada ein Stück Leben, wie es viele gibt, nur: „So dicht, so rasant, so spannend wie Marlene Streeruwitz erzählt sonst keine” (Süddeutsche Zeitung).

Premiere von „Der Abend nach dem Begräbnis der besten Freundin” ist am 12. März 2010, bis Ende März zeigt das Theater KOSMOS neun weitere Vorstellungen (14., 18., 19., 20., 21., 24., 25., 26., 27. März 2010, jeweils 20 Uhr).

Den aktuellen Spielplan, alle Termine und  weitere Infos gibt es online unter www.theaterkosmos.at.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Bregenz
  • Streeruwitz-Uraufführung am Theater KOSMOS
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen