AA

Stollen und Stufen im Stadtschrofen

Die 360 Stufen zum Hochbehälter Stadtschrofen.
Die 360 Stufen zum Hochbehälter Stadtschrofen. ©Henning Heilmann
Im Rahmen von „Feldkirch feiert“ luden die Stadtwerke Feldkirch zu Führungen ein. Aufregende Stollengänge und das Innenleben eines Kraftwerks begeisterten Jung und Alt. Woher kommt das Trinkwasser? Wie gewinnen wir Strom mit Wasser?
Spannende Führung der Stadtwerke

FELDKIRCH Die Führung „Feldkircher Einblicke“ anlässlich von „Feldkirch feiert“ gewährte spannende Einblicke in die Wasserversorgung und Stromgewinnung der Stadtwerke Feldkirch. Johannes Marte, Bereichsleiter Wasser bei den Stadtwerken Feldkirch, beantwortete alle Fragen der interessierten Exkursionsteilnehmer.

360 km und Stufen

360 Kilometer Wasserleitungen bringen das Trinkwasser zu Feldkirchs Haushalten. Damit hat das Leitungsnetz eine Strecke, welche bis nach Salzburg reichen würde. Das Netz muss laufend gewartet werden. „Im Wasserwerk geht die Arbeit nie aus“, weiß Marte aus Erfahrung. 

Der Hochbehälter Stadtschrofen ist nur einer von sechs Wasserspeichern rund um Feldkirch. Mit vier Millionen Litern Fassungsvermögen ist er allerdings der Größte. Um ihn zu entdecken, tauchten die Teilnehmer tief in die Stollengänge der Stadtwerke ein, die die Ill unterqueren und anschließend ganze 65 Höhenmeter zu dem majestätisch wirkenden Hochbehälter Stadtschrofen überwinden. 360 Stufen sind dabei zwischen den riesigen Wasserleitungen zu erklimmen.

9800 m³ pro Tag

Im Schnitt werden in Feldkirch 9800 Kubikmeter Trinkwasser am Tag verbraucht. Der Tagesverbrauch pro Person liegt in der Montfortstadt bei etwa 110 bis 130 Litern. Kritisch sind besondere Spitzen, wie in der Halbzeit eines WM-Spiels und ähnlich. Pro Sekunde müssen zudem 53 Liter Löschwasser zur Verfügung gestellt werden. Nicht weniger als 730 Hydranten á 3000 Euro sind über die Stadt Feldkirch verteilt. .

An der spannenden Führung der Stadtwerke Feldkirch nahm auch Stadtbaumeister Gabor Mödlagl teil. Viele nutzten anschließend die Gelegenheit, Fragen zu stellen und das ebenfalls für Besucher geöffnete Kraftwerk Hochwuhr zu besichtigen. HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Stollen und Stufen im Stadtschrofen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen