Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stille Einkehr auf Mansaura

Fast 200 Gläubig fanden den Weg zur Waldweihnacht bei der Mansaurakapelle.
Fast 200 Gläubig fanden den Weg zur Waldweihnacht bei der Mansaurakapelle. ©Alexander Stoiser
Knapp 200 Menschen fanden sich trotz unsicherer Witterung bei der kleinen Marienkapelle auf Ganeu ein.
Waldweihnacht 2016

Pfarrer Tinkhauser hatte in allen vier von ihm betreuten Gemeinden zu dieser Waldweihnacht eingeladen.

So kamen Gläubige aus Vandans, Gantschier, Schruns und Silbertal, die Meisten zu Fuß von der Lendi aus. Es war die sechste und zugleich wärmste Waldweihnacht seit diese Andacht durchgeführt wird. Pfarrer Tinkhauser zelebrierte die Messfeier gemeinsam mit Diakon Dariusz Radziechowski, der ihn in Vandans und Gantschier lange Zeit unterstützt hatte und nun in Lustenau wirkt. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Elisabeth Weiß (Gitarre), Norbert Thum (Ziehharmonika), Alfred Plakholmer (Hackbrett) und Mark Aurel (Flöte).

Die Bergrettung Vandans, die für Ausleuchtung des Geländes und Transporte zuständig war, bewirtetete im Anschluss die Messbesucher mit Würsten und Glühmost.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Stille Einkehr auf Mansaura
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen