AA

Stöhr glaubt an einen Sieg

Das 0:2 in Altach hat Austria-Coach Edi Stöhr zwar noch nicht ganz verdaut, aber dennoch ist er für die heutige Partie gegen Tabellenführer Wacker Innsbruck optimistisch.

“Meine Mannschaft hat in Altach vor allem in der zweiten Halbzeit mit viel Leidenschaft gespielt und gezeigt, dass viel Potenzial in ihr steckt“, so der Deutsche. Wahrscheinlich ist er gegenüber dem Altach-Spiel zu kleineren Umstellungen gezwungen, da Harry Dürr und Patrick Salomon angeschlagen sind. Weiters überlegt er, Peter Pöllhuber eine Pause zu geben. Auch der Gegner aus Tirol muss mit Thomas Löffler, Fabiano (beide verletzt) und Mossoro (gesperrt) drei Spieler vorgeben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Stöhr glaubt an einen Sieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen