Österreichischer Jakobsweg endet in Rankweil

©Marktgemeinde Rankweil
Rankweil. Seit Jahrhunderten machen sich Millionen Menschen aus allen Teilen Europas auf den Weg, um zum Grab des Apostels Jakobus nach Santiago de Compostela zu pilgern. Diese Stadt im Nordosten Spaniens gehört damit, neben Rom und Jerusalem, zu den meist besuchten Orten der christlichen Pilgerfahrt.

Es gibt viele Gründe, sich auf den Weg zu machen. Früher waren es hauptsächlich Gelübde, Dank für überstandenes Unglück oder Sühne. Heute stehen neue Aspekte dahinter, diese Pilgerreise auf sich zu nehmen: Suche nach dem Lebenssinn, Ausbrechen aus dem Stress des Alltags, Antworten auf Lebensfragen und Vieles mehr. 

Die Hauptroute des „Österreichischen Jakobsweges“ beginnnt an der slowakischen Grenze in Wolfsthal in Niederösterreich und endet in Vorarlberg bei Rankweil. Der Hauptweg in Oberösterreich und der Innviertler Jakobsweg wurden in den Jahren 2008 und 2009 beschildert.

Im Frühjahr 2008 sind die Wege und Markierungen zwischen Österreich und der Schweiz verknüpft worden, so dass sich eine zusammenhängende Route über Landeck, den Arlbergpass, durch Vorarlberg und das Appenzellerland bis Einsiedeln ergibt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Österreichischer Jakobsweg endet in Rankweil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen