Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Österreicher-Duell im NHL-Playoff

Im Halbfinale der Eastern Conference kommt es zum Duell der in der National Hockey League (NHL) engagierten österreichischen Profis Thomas Pöck (New York Rangers) und Thomas Vanek (Buffalo Sabres).  

Die New Jersey Devils haben den österreichischen Eishockey-Fans eine einmalige Paarung in der NHL beschert. Die Devils eliminierten am Sonntag Tampa Bay Lightning und ermöglichten so das erste Österreicher-Duell im Playoff. Die Buffalo Sabres mit Stürmer Thomas Vanek treffen im Halbfinale der Eastern Conference auf die New York Rangers mit Verteidiger Thomas Pöck.

Erst ein einziges Mal hat es in der regulären NHL-Saison bisher eine direkte Begegnung zweiter österreichischer Spieler gegeben. Am 14. Oktober des Vorjahres waren Pöck und Vanek schon einmal gegeneinander angetreten, die Partie ging mit 7:4 eindeutig zu Gunsten der Sabres aus. Nun hat Pöck mit den Rangers in einer viel wichtigeren Phase die Chance zur Revanche. “Ein Österreicher-Duell ist super, lieber wäre mir aber gewesen, es wäre eine Runde später”, meinte Pöck, der mit seinem Landsmann regelmäßig in telefonischen Kontakt steht. Der Kärntner sieht die Sabres, die den Grunddurchgang als bestes Team der Liga abgeschlossen haben, in der Favoritenrolle. Buffalo hat für ihn eine über alle Linien ausbalancierte Mannschaft, die schnelles Eishockey spielt, in der Offensive um Vanek ihre größte Stärke hat (vier Spieler haben jeweils mehr als 30 Tore geschossen, angeführt von Vanek mit 43 Volltreffern), aber auch über gute Verteidiger und einen Torhüter Ryan Miller in Topform verfügt.

Dennoch gehen Pöck und die Rangers mit viel Selbstvertrauen und Zuversicht in die “best of seven”-Serie, nachdem sie in der ersten Playoff-Runde die Atlanta Thrashers mit 4:0-Siegen abgefertigt haben. “So wie wir in den letzten zwei Monaten gespielt haben, können wir jeden schlagen”, erklärte Pöck. Also erwartet er eine spannende Serie. “Wir sind gut genug, damit wir ihnen einen harten Kampf liefern. Wir gehen als Underdog rein, aber wir werden hart arbeiten.”

Links zum Thema:
NHL.com
Stanley Cup

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Österreicher-Duell im NHL-Playoff
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen