AA

Sternsinger unterwegs

Armut und Behinderung und trotzdem ein zufriedenes Lächeln
Armut und Behinderung und trotzdem ein zufriedenes Lächeln ©Irmgard Müller

Am Donnerstag, 5. Jänner 2012 ziehen die Sternsinger in Bürserberg von Haus zu Haus. Damit dieser traditionelle Brauch im Dorf wieder lebt, hat sich die Chorgemeinschaft Cantemus für die Organisation und Durchführung der Sternsingeraktion bereit erklärt.

Komponist und Chorleiter Alwin Hagen aus Tisis hat zu dem Anlass einen Text geschrieben und vertont. Mit diesem Lied überbringen Erwachsene sowie Sängerinnen und Sänger vom Kinderchor die Weihnachtsbotschaft und geben den Gottes Segen für das neue Jahr weiter. Symbol der „neuen“ Sternsinger ist eine Laterne, die von Tanja Moser und ihrem Vater Ferdinand entworfen und gefertigt wurde.

Und wie es Brauch ist, bitten die Sternsinger auch um eine Gabe, die zur Gänze einem Projekt der Caritas Vorarlberg in Armenien zugutekommt.

Aregak – übersetzt „Kleine Sonne“ – ist eine Tagesstätte für 30 in Gyumri lebende Kinder mit mehrfachen Behinderungen.
In der Gemeindezeitung „Bürserberger“ sind ausführliche Informationen über dieses Projekt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bürserberg
  • Sternsinger unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen