AA

Sternschnuppen-Zauber am klaren Nachthimmel

Sternenhimmel über Warth im Bregenzerwald während der Perseidenschauer im August.
Sternenhimmel über Warth im Bregenzerwald während der Perseidenschauer im August. ©Stiplovsek
Der Meteorenschauer der Geminiden lockt ab heute bis zum 17. Dezember auch bei klirrender Kälte nachts nach draußen. Die meisten Sternschnuppen werden in der Nacht auf Freitag, den 14. Dezember, erwartet.
Sternschnuppen der Perseiden
Sternschnuppen im August

Wer es in der vorweihnachtlichen Zeit gerne romantisch wagt, findet in den kommenden Nächten eine Alternative zu Kuscheldecke, Keksen und Co. Der Meteorenschauer der Geminiden veranstaltet zurzeit eine funkelnde Show am Himmelszelt. Also gut einpacken und raus in die klare Nacht, um das Spektakel nicht zu verpassen.

Wo kann man die Geminiden beobachten?

Nach aktueller Wetterprognose herrschen in den kommenden Nächten ideale Bedingungen in Vorarlberg für freie Sicht auf den Nachthimmel. Bis zu 120 Sternschnuppen pro Stunde sollen zu sehen sein. Am besten lassen sich die Geminiden selbstverständlich an einem dunklen Platz beobachten. Also raus aus der Stadt und Lichtquellen meiden.

Was sind die Geminiden?

Die Geminiden bezeichnen den stärksten Meteorstrom des Jahres. Er liegt im Sternbild Zwillinge (lateinisch gemini), welches ihm seinen Namen verleiht. Die Geminiden bringen viele helle, gelb-weiß leuchtende Sternschnuppen hervor und sind dementsprechend besonders eindrucksvoll. Die Aktivität der Geminiden übertrifft mittlerweile jene der Perseiden im August. Diese sind jedoch um einiges bekannter, weil die Beobachtungsbedingungen im Sommer meist besser (und angenehmer) sind.

Wer noch Wünsche für Weihnachten offen hat, sollte sich die vielen Sternschnuppen nicht entgehen lassen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sternschnuppen-Zauber am klaren Nachthimmel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen