AA

Sternekoch Bocuse gründet Institut für Ernährungswissenschaft

Der französische Sternekoch Paul Bocuse geht auf seine alten Tage unter die Ernährungswissenschaftler: Zu seinem Ausbildungszentrum in der Nähe von Lyon gehört nun auch ein Forschungsinstitut, das sich mit gesünderer Ernährung befasst.

Anfangs sei er nicht sicher gewesen, wie Gastronomie und Gesundheit zusammengehen sollten, sagte der 82-jährige Bocuse bei der Einweihung in Ecully am Montagabend. Jetzt, wo das Institut dazugehöre, sei seine Schule aber “weltweit einzigartig”.

Fast 800 Millionen Menschen auf der ganzen Welt seien zu dick, sagte Martine Laville vom Partnerinstitut CRNH. Deshalb wolle das Forschungszentrum “den Code einer guten Ernährung” knacken und weitergeben. Es dürften aber nicht nur Wissenschafter sein, die sich damit befassen. Vielmehr sollten Profis aus der Gastronomie ihnen helfen und mit herausfinden, “was man tun muss, damit die Leute Lust auf gesunde Ernährung bekommen”. Bocuse ist der einzige Koch weltweit, der seit 40 Jahren ununterbrochen drei Michelin-Sterne für ein Restaurant hält.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gesundheit
  • Sternekoch Bocuse gründet Institut für Ernährungswissenschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen