Steiermark: Landwirt geriet in laufenden Häcksler und starb

Ein 62-jähriger Landwirt erlitt nach einem Unfall mit einem Häcksler tödliche Verletzungen.
Ein 62-jähriger Landwirt erlitt nach einem Unfall mit einem Häcksler tödliche Verletzungen. ©APA/DPA/Arne Dedert (Symbolbild)
Am Donnerstagabend ereignete sich ein schwerer Unfall in der Südoststeiermark. Ein 62-jähriger Landwirt geriet in einen laufenden Feldhäcksler und starb.

Der Landwirt, der bei dem Unfall in der Gemeinde Gossendorf in der Südoststeiermark tödlich verletzt wurde, wurde gegen 20 Uhr von seiner Ehefrau tot im am Traktor montierten Häcksler gefunden.  Für die Frau und weitere Angehörige wurde das Kriseninterventionsteam angefordert, das die Betreuung übernahm.

62-Jähriger geriet in Häcksler: tot

Seitens der Polizei wird davon ausgegangen, dass der Mann an dem Gerät älteren Baujahrs eine Reparatur vornehmen oder blockierendes Hackgut beseitigen wollte und es dabei zu dem Unglück gekommen war.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Steiermark: Landwirt geriet in laufenden Häcksler und starb
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen