Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Staufenlauf Dornbirn: Der extremste und härteste Berglauf in den Alpen

Der Dornbirner Staufenlauf wurde mit vielen Neuerungen vorgestellt
Der Dornbirner Staufenlauf wurde mit vielen Neuerungen vorgestellt ©Manfred Obexer
Neuerungen der elften Auflage vom Dornbirner Staufenlauf wurden in einer Pressekonferenz bei Intersport Fischer präsentiert.
Staufenlauf 2019 - alles Neu
NEU

In den Räumlichkeiten des Mitgründers Intersport Dornbirn fand kurz vor der elften Auflage vom Dornbirner Staufenlauf die Pressekonferenz statt.

Wenn am Sonntag, 13. Oktober, 10 Uhr, Karrenseilbahn Talstation, der Erste von 170 Startern die knapp 4 Kilometer Distanz und die 1000 Höhenmeter auf den Dornbirner Staufen in Angriff nehmen wird, werden Lokalmatador Jakob Mayer, der Hohenemser David Aberer und der Tiroler Florian Zeissler den Titel unter sich ausmachen. Sofort nach dem Start der Anmeldung für den Dornbirner Staufenlauf waren alle Starttickets schnellstens vergriffen und die erste Auflage mit den beiden neuen Veranstaltern dem RV Dornbirn und Alpenverein-Jugend ist ausverkauft. Das Budget vom Dornbirner Staufenlauf beträgt mehr als 100.000 Euro. Die Strecke auf den Staufen befindet sich in einem Topzustand, trockene Verhältnisse geben vielleicht Anlauf für einen neuen Streckenrekord. Der mehrfache Sieger und Titelverteidiger, der St. Gallenkircher Skibergsteiger Daniel Zugg kann diesmal nicht an den Start gehen. Der Montafoner befindet sich mit dem österreichischen Skibergsteiger Kader auf einem Trainingslager und ist unabkömmlich. Der Montafoner hat den Rekord mit 36:07 Minuten inne, Jakob Mayer Zweifachsieger seine Bestmarke liegt bei 36:11 Minuten.

Dornbirner Staufenlauf: Strecke
Die Strecke führt von der Karrentalstation (458 m ü. M.) – Oberbürgle – Bildstöckle – Stich – Richtung Staufenalpe – rechts über Wurzelweg direkt zur Staufenspitze (1.465 m ü. M.).

Distanz
3,7 km / Höhendifferenz: 1.007 m

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Staufenlauf Dornbirn: Der extremste und härteste Berglauf in den Alpen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen