AA

Staub- und lärmintensive Arbeiten in den Semesterferien

Götzis - Planmäßig gehen die Umbauarbeiten an der Hauptschule voran. Der neue Festsaal im Untergeschoß, die Direktion sowie der überdachte Fahrradabstellplatz konnten jetzt in Betrieb genommen werden.

In den bevorstehenden Semesterferien werden lärm- und staubintensive Arbeiten im Altbau der Schule durchgeführt.
Wenn es heute für die Schüler und Lehrer der Haupt- und Musikhauptschule Götzis in die wohlverdienten Semesterferien geht, wird an der Schule erst recht geschrämmt, gebohrt und gehämmert. Projekt- und Bauleiter Bmst. Ing. Michael Haßler: „Wir nützen die schulfreie Zeit für lärm- und staubintensive Arbeiten, um so die Belastung während des Schulbetriebs so gering wie möglich zu halten.”

Neuer Festsaal wird bereits genutzt
Im alten Bestand der Schule werden in der kommenden Woche Zwischenwände erneuert, Bohrungen für Installationsarbeiten durchgeführt und Leitungen verlegt. Während Unterrichtsräume umgebaut und saniert werden, „wandern” Schüler und Lehrer in Behelfsklassen und kehren nach Abschluss der Arbeiten zurück. Diese speziellen Wanderklassen haben sich bestens bewährt.

Noch im vergangenen Jahr wurden Haupteingang, Pausenhof und Labors im Neubautrakt fertiggestellt. Im Jänner konnten der Festsaal, die Schulküchen, die Direktion und der Fahrradabstellplatz ihrer Bestimmung übergeben werden. Die neue Schulbibliothek und der Blasmusikraum sollen bis Anfang März benutzbar sein.

Klare, durchgängige und offene Architektur
Den Architekturwettbewerb für die Generalsanierung des aus den 50iger Jahren stammenden Schulhauses in der St.-Ulrich-Straße in Götzis gewannen die Architekten Martin Hackl und Dieter Klammer vom architektur.terminal in Röthis. „Den klaren Charakter des ursprünglichen Baukörpers soll dieser Umbau verstärken. Aus dem Stammhaus, den verschiedenen Zubauten, die über die Jahre entstanden sind, und die neuerliche Erweiterung soll eine Einheit werden”, erklärt Hackl das Konzept. Klarheit, Durchgängigkeit und Offenheit seien Grundattribute des Gebäudes, ergänzt Klammer. Weitere Anforderungen waren ein hoher technischer Standard, Barrierefreiheit und eine umweltschonende Energielösung.

Eröffnung im Juli
Baubeginn für die Erweiterung und Generalsanierung der Haupt- und Musikhauptschule Götzis war im Juni 2008. Die Eröffnung soll noch im Juli dieses Jahres stattfinden. Mit der Investition von zirka 8,2 Millionen Euro entsteht in der Gemeinde Götzis eine der modernsten Schulen Vorarlbergs.

(Quelle: Gemeinde Götzis)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Götzis
  • Staub- und lärmintensive Arbeiten in den Semesterferien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen