Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Statistik spricht für Graz und gegen die Bulldogs Dornbirn

©gepa
In den letzten fünfzehn Spielen in der Steiermark haben die Bulldogs nur drei Partien für sich entschieden

Moser Medical Graz99ers – Dornbirn Bulldogs (19.15 Uhr)
Referees: SIEGEL, SMETANA, Gatol, Riecken.

  • Die Moser Medical Graz99er und die Dornbirn Bulldogs bestreiten am Freitag ihr jeweils drittes Saisonspiel. Während die Steirer bereits bei einem Sieg halten, sind die Vorarlberger noch sieglos.
  • Die beiden Teams bestreiten ihr 41. Duell gegeneinander, G99 hat 25 davon gewonnen.
  • Von den letzten 15 Gastspielen an der Mur, konnte DEC nur drei für sich entscheiden.
  • Bei G99 könnte Detroit Red Wings-Leihgabe Michael Rasmussen sein Debüt geben. Der Kanadier ist am Mittwoch in Graz eingetroffen und hat am Donnerstagvormittag erstmals mit der Mannschaft trainiert.
  • Thomas Höneckl steht seit diesem Sommer im DEC-Line-Up, die letzten fünf Saisonen verbrachte der Goalie in Graz. In den ersten beiden Saisonspielen erhielt Oskar Östlund den Vortritt.
  • Edmonton Oilers-Leihgabe Cooper Marody, der sich im ersten Saisonspiel verletzt hat, ist nach Kanada zurückgekehrt, um seine Verletzung auszuheilen. Eine Rückkehr ist ungewiss.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Statistik spricht für Graz und gegen die Bulldogs Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen