Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Startschuss in neue Käsezukunft

©Sennerei Schnifis
Sennerei Schnifis startet Bau des neuen Käsekellers.
Spatenstich Käsekeller Sennerei Schnifis

Schnifis. Mit dem offiziellen Spatenstich zur Errichtung des neuen Käsekellers will die genossenschaftliche Sennerei Schnifis, die bisherige Erfolgsgeschichte manifestieren und künftig weiter ausbauen. Was als kleiner Zusammenschluss von Landwirten aus der Dreiklang Region zur gemeinsamen Verarbeitung zu verschiedenen Milchprodukten begonnen hat und dann 2004 mit der Runderneuerung des Sennereigebäudes einen enormen Schritt zur Professionalisierung und Vermarktung erfahren durfte, erlebt nun mit dem neuen Käsekeller einen weitern Meilenstein. Bisher wurde der Käse an bis zu sechs verschiedenen Standorten – verteilt in ganz Vorarlberg – gelagert und gereift.

Der Erfolg am Markt, so zeigen die Absatzzahlen immer weiter nach oben, die unterschiedlichen klimatischen Verhältnisse an den Standorten, die eine gleichhaltende Qualität stets schwierig gestalten und nicht zuletzt die Umwelt – und Kostenaspekte durch Transport und Disposition haben den Entschluss zu einem Neubau reifen lassen wie ein guter Bergkäse der Sennerei.

Unweit der Schnifner Seilbahn, auf einem 1000 Quadratmeter großen Gewerbegrundstück, direkt neben der Hackschnitzelanlage der Gemeinde werden nun rund 3,5 Millionen Euro investiert um nicht nur weiter wettbewerbsfähig zu bleiben, sondern auch um das Geschäft mit durchaus interessierten Neukunden zu erweitern und auszubauen. Errichtet wird der neue Reifekeller im Baurechtsverfahren, zudem investiert man weitere 300.000 Euro in den Hauptsitz.

Einen Teil der Summe wird durch diverse Förderungen seitens Land, Bund und EU übernommen, die genaue Höhe ist noch nicht ganz klar, erste Zusagen sind bereits erfolgt, weitere Verhandlungen laufen noch. Die Planung wurde übrigens quasi in der Nachbarschaft übernommen vom Architektur Büro Raggl aus Röns, auch bei der weiteren Auftragsvergabe sollen vorrangig lokale Firmen zum Zug kommen.

Mit dem nun planmäßig erfolgten Baustart ist man seitens der Genossenschaft auch optimistisch den weitern Zeitplan einhalten zu können. Bis Weihnachten soll die Dachgleiche erfolgen, der Käsekeller bereits im kommenden Sommer in Betrieb genommen werden und dann Platz für bis zu 14.000 Käselaibe bieten können. Deren Pflege werden dann von zwei topmodernen Robotern übernommen.

Sennereiobmann Markus Hartmann freut sich schon auf die neue Heimat für den Käse aus der Dreiklang Region: “Wir bedanken uns bei allen die zum guten Gelingen unseres Bauvorhabens „Käsereifelager“ beitragen, im Besonderen auch bei der Gemeinde Schnifis für die erteilte Erlaubnis vorbereitende Baumaßnahmen vor dem „Spatenstich“ erledigen zu dürfen.“ CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Startschuss in neue Käsezukunft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen