Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Startschuss für Neugestaltung des Sternen-Areal

Das traditionelle Gasthaus Sternbräu wird größtenteils abgerissen
Das traditionelle Gasthaus Sternbräu wird größtenteils abgerissen ©Michael Mäser
Dieser Tage startete der Architekturwettbewerb für die Neugestaltung des traditionsreichen Sternen-Areals in Rankweil.

Rankweil. Noch in diesem Jahr sollen die Abbrucharbeiten für den traditionsreichen Gasthauses Sternbräu starten. An dessen Stelle soll bis im Frühjahr 2022 ein ambitioniertes Neubauprojekt mit Mietwohnungen und Gastronomie entstehen. 

Gastlokal, Mietwohnungen und Museum

Mit einem Hearing und einer örtlichen Begehung gehen die intensiven Planungen über die Zukunft des Sternen-Areals Ende dieser Woche in die Startphase. Sechs renommierte Architekturbüros sollen dann bis Mitte November Entwürfe für das 15 Millionen Euro schwere Neubauprojekt vorlegen. Geplant sind dabei, neben dem gewerblichen Bereich im Erdgeschoss, in erster Linie Mietwohnungen, sowie ein Museum und eine Skybar. „Ich war von Anfang an daran interessiert, dass der historische Sternen in seiner Form erhalten bleibt“, so Inhaber Roberto Maier. Der südliche Teil inklusive Felsenkeller und Kühlschiff soll dabei erhalten bleiben und ein „Erlebnis-Raum“ mit öffentlicher Zugänglichkeit für das öffentliche Interesse soll entstehen. 

Poolanlage soll entstehen

Die Architekten müssen bei der Neugestaltung des Sternen-Areals die Bereiche Gastronomie und Wohnen unter einen Hut bringen. Dabei ist im Erdgeschoss ein Gastlokal mit 85 Verabreichungsplätzen und einem Gastgarten mit 60 Verabreichungsplätzen vorgesehen. In den Obergeschossen sind dazu Ein, Zwei- und Vierzimmerwohnungen samt Terrassen geplant und dazu sind auch eine Skybar und ein Fitnessstudio in den Ausschreibungsunterlagen eingeplant. „Noch ein Detail finde ich spannend: Wenn man in die Historie schaut, war das Sternenareal einst ein Soldatenschwimmbad“, so Robert Maier, der aus diesem Grund auch eine Poolanlage mit rund 100 Quadratmetern eingeplant hat. 

Rückkehr des Sternen-Wirtes

Am 1. April 1899 wurde die Sternbräu-Brauerei in Rankweil von der Familie Wetzel übernommen – vor mehr als drei Jahren schlitterte das Gasthaus dann in den Konkurs und in weiterer Folge wurde die Sternbräu GmbH samt dem abbruchreifen Bestand an den Götzner Immobilien-Experten Roberto Maier verkauft. Dieser investiert nun rund 15 Millionen Euro in das Projekt am Sternen-Areal und bis im Frühjahr 2022 sollen auch die ersten Mieter einziehen. Aber auch der bisherige Gastgeber des Sternen, Günther Wetzel soll dann wieder zurückkehren und auch die altbewährte holzvertäfelte Gaststube, wird fachgerecht ausgebaut und im Neubau wieder eingebaut. MIMA 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Startschuss für Neugestaltung des Sternen-Areal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen