Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Startschuss für den Bau des neuen Feuerwehrhauses

Die Arbeiten für das neue Feuerwehrhaus haben begonnen.
Die Arbeiten für das neue Feuerwehrhaus haben begonnen. ©Helmut Reimann
Der Startschuss für den Bau des neuen Feuerwehrhauses in St. Gallenkirch ist gefallen. Nach den Plänen der Architekten Hackl & Klammer entseht am Ortseingang ein modernes Gebäude, das allen Anforderungen einer zeitgemäßen Feuerwehr gerecht wird.
Feuerwehrhaus St. Gallenkirch

„Nach vielen Diskussionen“, atmet der Kommandant der Wehr, Manfred Netzer, erleichtert auf, „sind wir froh, dass die Weichen gestellt und mit den Bau begonnen wurde.“ Zur Zeit wird an den Fundamenten gearbeitet. „Das Aufwändige dabei ist“, erklärt Polier Andreas Vallaster, „dass aufgrund des steilen Geländes viele Vorarbeiten nötig sind, bis die Bodenplatte betoniert werden kann“. Das Gebäude, das mit einem Flachdach versehen ist, wird in Sichtbeton ausgeführt, wobei die Außenfassade mit sägerauen Brettern gestaltet wird.

Drehleiter Montafon

Das neue Feuerwehrhaus spielt alle Stückchen. Neben der Drehleiter Montafon, die hier ihren fixen Standort findet, sind für alle Fahrzeuge eigene Boxen vorgesehen. Dazu kommen ein Gemeinschaftsraum, ein Funkraum, ein Sitzungszimmer, Werkstätten sowie Lagerräume für den Katastrophenschutz und die Bekleidung. Das Gebäude wird behindertengerecht ausgeführt und verfügt über einen Lift. Der Schlauchturm kann auch für Abseilübungen verwendet werden. „Das neue Gebäude“, so Bürgermeister Ewald Tschanhenz, „ist eine zukunftsorientierte Lösung für unsere Feuerwehr.“ Dafür muss die Gemeinde tief in die Tasche greifen. 1,9 Millionen Euro – abzüglich der Förderungen – sind budgetiert und sollten, so der Gemeindechef, nicht überschritten werden. Wenn alles nach Plan läuft, sollte das neue Feuerwehrhaus bis Ende des Jahres fertiggestellt sein und den Feuerwehrmänner und –frauen optimale Bedingungen für ihren wichtigen Aufgaben bieten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Startschuss für den Bau des neuen Feuerwehrhauses
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen