Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Starterfelder für 34. HYPO Meeting fixiert

Trotz der Absage von Bryan Clay sowie des verletzungsbedingten Fernbleibens von Roman Sebrle ist auch das 34. HYPO Meeting in Götzis hochkarätig besetzt. Lerch  | Bgm. Huber  |

Auf den Starterlisten scheinen 22 Zehnkämpfer mit persönlichen Bestleistungen von über 8000 Punkten auf und beim Siebenkampf sind es 30 Frauen die bereits über 6000 Punkte geschafft haben, elf von ihnen bereits über 6300 Punkte. Von den Top 10 Zehnkämpfern sind so lediglich die genannten Sebrle und Clay nicht mit dabei, bei den Frauen ist nach dem Rücktritt Carolina Klüft vom Siebenkampf findet sich das ganze Spitzenfeld auf den Starterlisten wieder. Für Meeting Direktor Konrad Lerch damit erneut der Beweis dafür, welchen Stellenwert das Hypo Meeting in der Leichtathletiklandschaft einnimmt.

Der größte Leichtathletikverband der Welt, Russland, wird auf dem Meeting zwei der drei zu vergebenden Plätze für die olympischen Spiele in Peking vergeben und auch Teilnehmer anderer Nationen, wie z.B. Deutschland kämpfen am Wettkampfwochenende um die begehrten Startplätze bei Olympia.

Im Möslestadion selbst laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Bis zum Beginn des Meetings wird die Erweiterung der Sitzplätze abgeschlossen sein. In den Wintermonaten werden dann noch weitere Adaptierungen vorgenommen die unter anderem neue Sanitäranlagen beinhalten. Insgesamt werden rund 1,2mio Euro in die Anlage investiert, erklärt Bürgermeister Wolfgang Huber im VOL Live Interview.

Mehr auf www.hypomeeting-goetzis.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Götzis
  • Starterfelder für 34. HYPO Meeting fixiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen