Start der 15. Auflage der Vorarlberger Kunstmesse Art Bodensee

Die Art Bodensee startet am Donnerstag in Dornbirn.
Die Art Bodensee startet am Donnerstag in Dornbirn. ©Hartinger
Mit der Rekordanzahl von 58 Galerien und 13 Institutionen aus sieben Ländern startet die Vorarlberger Kunstmesse Art Bodensee in Dornbirn heute, Donnerstag, in ihre 15. Auflage.

Bis Sonntag werden die Werke von rund 500 Künstlern auf dem Messegelände ausgestellt und angeboten. Die Verkaufszahlen würden stetig steigen, so Projektleiterin Isabella Marte am Donnerstag vor Messebeginn.

“Zentraler Stellenwert”

“Das Geschäft für die Galeristen hat für uns einen zentralen Stellenwert”, erklärte Marte. Auch renommierte Sammler hätten die Art Bodensee wieder neu entdeckt. Marte zeichnet zum fünften Mal für die inhaltliche Ausrichtung der Messe verantwortlich, die zu einem fixen Bestandteil des Kunstsommers der Vierländerregion geworden ist und als “feine, exklusive Salonmesse” ein breites Spektrum bedienen soll.

Neben den besten Galerien Vorarlbergs und der Bodenseeregion kommen etwa auch Victor Lope Arte Contemporaneo (Barcelona) oder die Galerie Gimpel & Müller (Paris) nach Dornbirn. Erstmals auf der Art Bodensee vertreten ist die renommierte Galerie Thoman (Innsbruck/Wien). Seit den Anfängen dabei ist hingegen etwa die Neue Kunst Gallery aus Karlsruhe. Gezeigt werden Gemälde, Collagen, Zeichnungen, Installationen und Skulpturen.

30 Exponate

In der Sonderschau werden unter dem Titel “Leben mit Kunst” eine Auswahl von Arbeiten der gemeinnützigen Mezzanin Stiftung der Liechtensteiner Sammlerin Hanny Frick präsentiert. Zu sehen sind rund 30 Exponate von zeitgenössischen Künstlern aus Europa, die mit historischen Objekten aus Afrika kombiniert werden. Als “Featured Artist” aus Vorarlberg zeigt der gebürtige Bregenzer Christoph Luger großformatige Zeichnungen, für die ausschließlich Papier- und Leimfarben verwendet wurden.

Zusätzlich zu den Ausstellungshallen bietet die Art Bodensee ein interessantes Rahmenprogramm. Die am Freitag angesetzte Enquete “Kunst im Dialog mit der Wirtschaft” mit Erhard Busek (Präsident des Senat der Wirtschaft) und Georg Schöllhammer (School of Kyiv) lässt spannende Gespräche erwarten. Auch speziell für Kinder – Führungen, Mal- und Modellierworkshops – wurde ein Programm eingerichtet. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Start der 15. Auflage der Vorarlberger Kunstmesse Art Bodensee
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen