AA

Dauerregen hält Feuerwehren weiter auf Trab

Vor allem in Fußbach ist die Situation angespannt
Vor allem in Fußbach ist die Situation angespannt ©VOL.AT/Madlener
Fußach - Die anhaltenden Regenfälle in Vorarlberg haben den Pegel des Bodensees auch am Sonntag weiter steigen lassen.
Überschwemmungen am Freitag
Lage in Fußach, Hard, Bregenz
Luftaufnahme aus Fußach

Rund 300 Ferienhäuser im Feriengebiet “In der Schanz” direkt am Ufer des Bodensees in Fußach seien als Vorsichtsmaßnahme evakuiert worden, sagte ein Sprecher der Rettungs- und Feuerleitstelle (RFL).

schanze
schanze

Diese rund 300 Ferienhäuser würden sich außerhalb des Hochwasserschutzgebietes befinden. Um die Wassermassen unter Kontrolle zu bringen und die herkömmliche Pumpanlage zu entlasten, habe nun auch eine Großpumpe eingesetzt werden müssen, so der Sprecher der RFL. Die Evakuierung sei problemos verlaufen, da die Besitzer der Ferienhäuser bereits vor einigen Tagen über ein eventuelles Hochwasser informiert wurden.

Zudem wurden in Fußach in drei Wohnhäusern vollgelaufene Keller ausgepumpt. Im Einsatz sind derzeit die Feuerwehren Fußach und Lustenau mit insgesamt 40 Einsatzkräften. Der Einsatz werde vermutlich noch den ganzen Tag andauern. Die Feuerwehr hat derzeit die Situation gut im Griff, einzig die Verkehrssituation bereite noch Probleme.

Der Pegel des Bodensees steige weiter relativ langsam an und habe nun einen Stand von 5,12 Meter erreicht. Beim letzten großen Hochwasser 1999 sei der Pegel noch um rund 50 Zentimeter höher gewesen. In den übrigen Teilen des Landes habe es kaum Einsätze wegen des Hochwassers gegeben, hieß es seitens der RFL.

Schauer sollen nachlassen

Seit den Vormittagsstunden habe es in Vorarlberg anhaltend und teilweise stark geregnet. Die Schauer sollen aber laut der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Nachmittag an Stärke nachlassen und längere Pausen einlegen.

Fußach:

fussach12
fussach12

Bregenz:

bregenz3
bregenz3

Hard:

In Hard waren am Sonntag als Vorsichtsmaßnahme Pumpen im Einsatz. Wasser, welches vom Bodensee über die Ufer schwappte, wurde wieder zurückgepumpt.

hard
hard

Luftaufnahmen aus Fußach

Entspannt hat sich die Situation hingegen am Rhein. Dort ist der Wasserstand nach den Überschwemmungen vom Freitag wieder zurückgegangen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Fußach
  • Dauerregen hält Feuerwehren weiter auf Trab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen