Starke Säulen im Götzner Sozialnetz

Der aktive Vorstand des Götzner Kranken- und Altenpflegevereins (Prof. Dr. Walter Fehle fehlt auf dem Bild)
Der aktive Vorstand des Götzner Kranken- und Altenpflegevereins (Prof. Dr. Walter Fehle fehlt auf dem Bild) ©veronika Hotz
Jahreshauptversammlung Krankenpflegeverein Götzis

Götzis / Zur 86. Jahreshauptversammlung lud kürzlich der neue Obmann des Kranken- und Altenpflegevereins Mag. Günter Bucher ins Haus der Generationen. Neben dem Landesobmann der Hauskrankenpflege Franz Fischer, Bürgermeister Werner Huber, Prof. Dr. Walter Fehle, Gemeindearzt Dr. Hans-Karl Berchtold, Martin Herburger, Pflegedienstleiterin Ruth Weisskopf und Achim Steinhauser wurde auch Gastreferent Physiotherapeut Jan Aa herzlich willkommen geheißen.

Schwerpunkt: Wundversorgung.
Insgesamt wurden im Vorjahr vom Götzner Krankenpflegeverein 265 Menschen betreut. Sr. Johanna Spildenner berichtete vom vielseitigen Arbeitsalltag und der Bedeutung einer optimalen Pflege und Gewährleistung der Sicherheit für die betreuten Personen. “Im vergangenen Jahr lag unser Schwerpunkt bei der Wundversorgung. Sehr stolz sind wir, dass Daniel Rheinberger seine Ausbildung zum “Wundmanager” absolviert hatte, ” informierte Sr. Spildenner. Sie betonte aber auch die wertvolle Zusammenarbeit zwischen dem MOHI mit den Hausärzten, den Sozialdienste Götzis, der Hospizbewegung, den Physiotherapeuten und Angehörigen.

MOHI – neues Aufgabengebiet.
Vom Mobilen Hilfsdienst unter Einsatzleiterin Margret Pacher wurden im vergangenen Jahr 112 Personen unterstützt. In ihrem Arbeitsbericht sprach Frau Pacher von 10 706 geleisteten Arbeitsstunden. “Es werden vermehrt jüngere Personen oder Familien von uns betreut. Ein ganz neues Aufgabengebiet ist die Betreuung von Kindern und jungen Menschen mit Behinderung, ” berichtete Margret Pacher. Besonders hervorheben wollte die engagierte Einsatzleiterin das neue amKumma Projekt “Gemeinsam statt einsam”. Unter diesem Motto veranstaltet der MOHI beliebte gemeinsame Mittagessen für ältere und einsame Menschen aus der Region. Wie wichtig Bewegung im Alter für die Fitness und die Selbständigkeit eines Menschen ist, erfuhren die Anwesenden im Vortrag von Jan Aa. Spaziergänge und tägliche Gymnastik seien nicht nur wichtig für die Widerstandskraft, sondern stärken auch Ausdauer, Kraft und gesunden Blutdruck. “Ältere Menschen sollten jede Gelegenheit nutzen, sich zu bewegen”, betonte der Physiotherapeut. Der Referent empfahl das jüngste Sturzpräventionsprojekt “Uf da Füass blieba” – ein aktuelles Projekt am Kumma, bei dem richtiges Verhalten bei Stürzen gezielt geübt wird. Die Gäste wurden im Anschluss bestens bewirtet und betreut durch Barbara Moosbrugger.

Factbox:
Neuer Vorstand des Krankenpflegevereins Götzis:
Obmann: Mag. Günter Bucher
Finanzen: Jutta Oberhauser
Schriftführerin (neu): Evi Friedrichs für Mag. Thomas Netzer-Krautsieder
Prof. Dr. Walter Fehle
MR Dr. Wilfried Müller
Wolfgang Hotz
Martin Huchler
Bruno Fleisch (neu) für Erna Loacker
Edith Gstöhl

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Starke Säulen im Götzner Sozialnetz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen