Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Standing Ovations für Bischof Erwin Kräutler

Bgm. Fritz Maierhofer, Vize Rainer Egle und Pfarrer Romeo Pal überreichten Bischof Erwin Kräutler die Ehrenurkunde.
Bgm. Fritz Maierhofer, Vize Rainer Egle und Pfarrer Romeo Pal überreichten Bischof Erwin Kräutler die Ehrenurkunde. ©Hellrigl
Ehrnbürger Bischof Kräutler

Heimatgemeinde Koblach verlieh Dom Erwin die Ehrenbürgerschaft

Koblach. Eine ganze Reihe an Preisen und Auszeichnungen kann Bischof Erwin Kräutler sein Eigen nennen. Seit dem vergangenen Samstag gesellt sich aber eine ganz besondere dazu: Seine Heimatgemeinde Koblach verlieh ihm für sein unermüdliches Engagement im Dienste der Nächsten und Armen die Ehrenbürgerschaft. Nach Pfarrer Flatz – der als letzte pfarrliche Handlung in Koblach Erwin Kräutler taufte – ist Bischof Kräutler die zweite Person, die diese Auszeichnung erhielt. “Es gibt keine Ehrung, die mein Herz so tief berührt wie diese”, zeigte sich Bischof Kräutler sichtlich gerührt. Nach den Gratulationen durch Bürgermeister Fritz Maierhofer, Vize Rainer Egle und Pfarrer Romeo Pal drückten die Gäste im vollen Gemeindesaal mit Standing Ovations ihre Hochachtung dem “Anwalt der Armen” aus.

Aus der Jugendzeit

Während der Film “Erwin Kräutler – Bischof am Xingu” einen Einblick in das großartige Wirken, die widrigen Umstände, aber auch die unglaubliche Nähe des Bischofs zu den Menschen in der größten Diözese Brasiliens gab, plauderte Jahrgänger, Freund und Alt-Bürgermeister Werner Gächter bei seiner Laudatio humorvoll und pointiert aus dem Nähkästchen der Jugendjahre. Das gemeinsame “Pfärrerlis-Spielen” kam dabei ebenso auf´s Tapet wie eine Theaterrolle in der Jugendzeit, wo Erwin Kräutler einen Großgrundbesitzer mimte – gegen die er heute ein schweres Brot hat. Bevor der Kirchenchor, das Vokalensemble Teamwork und der Männerchor die heimliche Nationalhymne Brasiliens “Utopia” zum Besten gaben, versicherte Bischof Erwin, dass er seinem Volk nicht den Rücken kehre, solange ihm Gott die Gesundheit dazu schenkt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Koblach
  • Standing Ovations für Bischof Erwin Kräutler
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen