AA

St. Louis mit 0:2 zurück

Die St. Louis Blues stehen im NHL-Playoff mit dem Rücken zur Wand. Die Blues unterlagen im Conference-Viertelfinale in San Jose den Sharks mit 1:3 und gehen mit einem 0:2 in die beiden Heimspiele am Montag und Dienstag.

Patrick Marleau war mit drei Treffern gegen Blues-Torhüter Chris Osgood Matchwinner für die Kalifornier, nach dem dritten Treffer nach 40:48 Minuten wurde Osgood durch den Österreicher Reinhard Divis ersetzt. Divis machte seine Sache ausgezeichnet, der ÖEHV-Teamtorhüter parierte alle acht Torschüsse. Der Anschlusstreffer durch Weight kam (58.) allerdings zu spät.

Die Blues hatten sich durch undiszipliniertes Spiel und viele Strafen selbst in Bedrängnis gebracht, Marleau nutzte das Überzahl-Spiel in der 18. und 24. Minute zu zwei Treffern und vollendete in der 41. Minute in Unterzahl seinen Hattrick.

Die Statistik spricht nun ganz klar gegen die Blues. St. Louis, zum 25. Mal in Folge im Playoff, hat erst einmal einen 0:2-Rückstand wett gemacht, das liegt allerdings schon 32 Jahre zurück. Auch für den Titelverteidiger schaut es schlecht aus. Die New Jersey Devils unterlagen bei den Philadelphia Flyers mit 2:3 und liegen ebenfalls mit 0:2 im Rückstand.

Ergebnisse NHL-Playoff – Conference-Viertelfinale (best of seven):

Western Conference
Detroit Red Wings – Nashville Predators 2:1. Stand: 2:0
San Jose Sharks – St. Louis Blues (Divis ab 41. Minute) 3:1. Stand: 2:0

Eastern Conference
Tampa Bay Lightning – New York Islanders 0:3. Stand: 1:1
Toronto Maple Leafs – Ottawa Senators 2:0. Stand: 1:1
Philadelphia Flyers – New Jersey Devils 3:2. Stand: 2:0

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • St. Louis mit 0:2 zurück
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.