AA

St.Gallen und Vorarlberg: Regierungen trafen sich zu Arbeitsgespräch

Verkehrs- und Zollfragen sowie Bildungspolitik im Mittelpunkt.
Verkehrs- und Zollfragen sowie Bildungspolitik im Mittelpunkt. ©VLK
Hohenems – Die Regierungen von Vorarlberg und St.Gallen trafen sich am Dienstag, 27. März im Jüdischen Museum in Hohenems zu ihrem alljährlichen Gespräch.

Verkehrs- und Zollfragen aber auch bildungspolitische Themen standen im Mittelpunkt des gutnachbarschaftlichen Treffens, informierten Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner und St.Gallens Regierungspräsidentin Karin Keller-Sutter.

Vorarlberg pflegt mit seinen Nachbarn in der Schweiz und mit Liechtenstein traditionell gute Kontakte. Treffen auf Regierungsebene mit dem Fürstentum Liechtenstein und den Kantonen St.Gallen und Graubünden werden deshalb regelmäßig durchgeführt und finden auf beiden Seiten des Rheins statt.

Für die St.Galler Kantonsregierung nahmen an dem diesjährigen Arbeitsgespräch in Hohenems Regierungspräsidentin Karin Keller-Sutter, die Regierungsrätinnen Kathrin Hilber und Heidi Hanselmann, die Regierungsräte Willi Haag, Stefan Kölliker und Benedikt Würth sowie Staatssekretär Canisius Braun teil. Die Vorarlberger Landesregierung war in Hohenems durch Landeshauptmann Markus Wallner, Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser, die Landesrätinnen Greti Schmid und Andrea Kaufmann, die Landesräte Erich Schwärzler, Siegi Stemer und Rainer Gögele sowie Landesamtsdirektor Günther Eberle komplett vertreten.

VLK

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • St.Gallen und Vorarlberg: Regierungen trafen sich zu Arbeitsgespräch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen