AA

SSV-Regisseurin fällt nach Operation bis Saisonende aus

©Enrico Immer
Nach ihrem Kreuzbandriss musste sich SSV Dornbirn/Schoren Neuzugang Reka Lovaszi einem Eingriff im Knie unterziehen

In der Adventzeit heißt es nochmals volles Programm für den SSV Dornbirn Schoren. Nicht weniger als vier schwere Spiele sind bis Weihnachten noch zu absolvieren. Drei Spiele davon sind Nachtragsspiele, welche aufgrund von Covid-19 verschoben wurden. Die Kadersituation hat sich immer noch nicht verbessert. Gewissheit gab es inzwischen leider bei Réka Lovàszi. Sie musste nun doch am Kreuzband operiert werden und wird die restliche Saison ausfallen.

Los geht es diesen Samstag mit dem Auswärtsspiel gegen den UHC Stockerau, welcher sich momentan auf dem zweiten Tabellenplatz befindet.

Am dritten Adventwochenende steht dann ein Doppelpack zu Hause auf dem Programm. Dabei kommt es am Samstag den 12. Dezember, um 15 Uhr auf ein Aufeinandertreffen mit dem amtierenden Meister Atzgersdorf. Dieses Spiel wird als Doppelveranstaltung mit dem HC Hard in der Harder Halle gespielt.

Schon einen Tag später, am 13. Dezember um 13 Uhr heißt es David gegen Goliath, denn Rekordmeister Hypo NÖ ist in der Messehalle zu Gast.

Zum Abschluss des Jahres geht es am 19. Dezember noch zum SC Ferlach/Feldkirchen. Falls nicht noch Covid-19 einen Strich durch die Rechnung macht, können mit diesem herausfordernden Spielemarathon drei der vier verschobenen Spiele bis zur Weihnachtspause nachgeholt werden.

Der Kader von SSV Dornbirn/Schoren (2020/2021): 6 Sara Kojic (18) Flügel rechts; 7 Sophia Ölz (23) Flügel links; 8 Beatrix Kerestely (19/Rumänien) Rückraum; Reka Lovaszi (26/Ungarn) Rückraum; Leonie Gerbis (19) Flügel rechts; Denise Fuchs (18) Tor; Naomi Benneker (18) Rückraum; Franziska Amann (20) Rückraum Mitte; Melanie Reich (26) Rückraum; Marie Huber (18) Flügel links; Julia Marksteiner (22) Rückraum, Kapitänin; Sophie Windler (20) Kreis; Andjela Roganovic (21), Tor; Katarina Gladovic (21) Kreis; Trainer: Emanuel Ditzer;

Zugänge: Sophie Windler (Goldach), Reka Lovaszi (Ungarn), Melanie Reich (Hohenems); Abgänge: Katja Rauter (Feldkirch), Adriana Marksteiner (Rocasa Gran Canaria Spanien), Maline Kellenberger (Goldach Rorschach), Kim Gander (Wr. Neustadt)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • SSV-Regisseurin fällt nach Operation bis Saisonende aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen