AA

SSV-Ladies siegen dank dem neuen Traumduo

©Roland Paulitsch
Die beiden Legionäre Kovacheva und Todorova sorgen mit ihren vielen Toren für einen Erfolg in Perchtoldsdorf

Nach dem 20:18-Heimsieg an Dreikönig gegen Wr. Neustadt siegen die Schützlinge von Trainer Emanuel Ditzer auch im Abstiegsduell in Perchtoldsdorf mit 27:25 und feiern den zweiten Sieg in Serie. Grund für die nächsten zwei Zähler für die SSV Dornbirn/Schoren Ladies war einmal mehr das neue Traumduo aus Bulgarien. Lidiya Kovacheva (26) traf acht Mal und ihre Landsfrau Madlen Todorova (20) war sieben Mal erfolgreich. Weitere Torschützinnen für Dornbirn war Talent Marie Huber (5), Katarina Gladovic (1), Sara Kojic (1), Sophie Windler (4) und Franziska Amann (1).

REVANCHE GEGLÜCKT

In einem bis zur letzten Spielminute spannenden Duell setzte sich der SSV Dornbirn Schoren gegen Perchtoldsdorf mit 27:25 (14:10) durch. Damit revanchierten sie sich für die 19:31 Heimschlappe vom September.

Bis auf die beruflich verhinderte Kapitänin Julia Marksteiner reiste der SSV mit dem gleichen Kader an, welcher am Mittwoch schon Wiener Neustadt in die Schranken verwiesen hatte. Es dauerte fünf Minuten, bis das erste Tor im Spiel durch Marie Huber viel. Danach setzten sich die Dornbirnerinnen kontinuierlich bis zum Halbzeitstand von 10:14 ab.

Nach dem Seitenwechsel machten es die SSV-Damen dann wieder einmal unnötig spannend. In der 53. Spielminute gelang den Gastgeberinnen erstmals der Ausgleich. Drei Minuten später stand es 24:23 für Perchtoldsdorf. Mit einem 4:0 Lauf durch Huber, Kovacheva, Windler und Todorova sicherten sie sich den Sieg und nahmen zwei Punkte aus Niederösterreich ins Ländle mit. Die SSV-Neuzugänge Lidiya Kovacheva und Madlen Todorova steuerten auch diesmal mit zusammen 15 Toren maßgeblich zum Erfolg bei.

Sophie Windler zum knappen Sieg: „Wir haben teilweise schon mit sechs Toren geführt und gaben das Spiel am Schluss fast aus der Hand. In einem dramatischen Endspurt behielten wir durch eine starke Mannschaftsleistung die Oberhand und konnten schlussendlich als verdiente und überglückliche Sieger vom Feld gehen. Dies sind zwei wichtige Punkte für uns.“

Perchtoldsdorf Devils - SSV Dornbirn Schoren 25:27 (10:14)

Kader und Tore (SSV): Roganovic; Kovacheva 8, Todororova 7, Kojic 1, Spescha, Gerbis, Brändle, Amann 1, Reich, Huber 5/1, Windler 4, Gladovic 1

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • SSV-Ladies siegen dank dem neuen Traumduo
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen