Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SSV Dornbirn/Schoren verlor in der Schlusssekunde

©Frederick Sams
Erst in der Nachspielzeit mit einem Freiwurf von MGA Fivers kam der SSV Dornbirn/Schoren sehr unglücklich auf die Verliererstraße.
Best of SSV Dornbirn vs MGA Fivers
NEU

Die MGA Fivers kamen als klarer Favorit in die Messehalle. Von dieser ließen sich die SSV Damen zumindest in der ersten Hälfte nicht beeindrucken. Leider verlor man das Spiel erst nach der regulären Spielzeit unglücklich durch einen Freiwurf der Fivers mit 23:24.

Dornbirn legte vor einer gut gefüllten Halle einen Traumstart hin und führte bereits nach acht Spielminuten mit 6:1. Getragen durch eine bestens gelaunte Andjela Roganovic im Tor und einer stabilen Abwehr stand es zur Halbzeit verdient 13:9 für den SSV.

Nach dem Seitenwechsel funktionierte dann das Spiel der Messestädterinnen überhaupt nicht mehr. Speziell im Angriff agierte man halbherzig und bekam dadurch schnelle Kontertore. Nach einem 7:1 Lauf für die Wienerinnen stand es in der 42. Spielminute bereits 14:18. Durch taktische Umstellungen stabilisierte sich dann das Spiel der Dornbirnerinnen langsam wieder. Mit schönen Aktionen und einer stabilen Abwehr kämpften sie sich ins Spiel zurück. Vier Minuten vor Spielschluss netzte Sophia Ölz zum 23:21 für Dornbirn ein.

Dies war das letzte Tor für den SSV und MGA gelang in der 59. Minute der Ausgleich durch einen Doppelschlag von Mateja Urch. Der Schlussangriff für Dornbirn verlief ohne Torerfolg. Stattdessen bekamen die Wienerinnen noch einen Freiwurf in der 60. Spielminute zugesprochen.

Dieser wurde durch die SSV Abwehr leider so unglücklich abgefälscht, dass der Ball doch noch im eigenen Tor landete. Damit ging das Spiel außerhalb der regulären Spielzeit mit 23:24 verloren.

Trainerin für weitere Spiele zuversichtlich

„Es ist wirklich sehr ärgerlich, so eine knappe Niederlage durch einen Freiwurf am Spielende zu bekommen. Hier müssen wir einfach abgebrühter werden. Verloren haben wir das Spiel aber am Anfang der zweiten Halbzeit. Dieser Abschnitt kann man als „Unterirdisch“ bezeichnen. Immer wenn wir in Führung sind, ziehen wir das Spiel nicht konsequent durch und verlieren dadurch den Faden. Für meine Mannschaft spricht aber, dass sie sich wieder ins Spiel zurückgekämpft hat. Dies gibt mir Mut und Zuversicht für die weiteren Spiele. Stolz bin ich auf die jungen Spielerinnen, wie in diesem Spiel auf Franziska Amann und Marie Huber, welche auch in schwierigen Phasen Verantwortung übernommen haben. Es fehlt nicht viel und es wird der Zeitpunkt kommen, da werden wir diese schmerzhaften Erfahrungen in einen Gewinn ummünzen können. Dies sind wir auch unseren treuen Fans schuldig“, so die Trainerin Ausra Fridrikas.

U18 der MGA Fivers mit desaströser erster Halbzeit nicht zu schlagen

Die Nachwuchsmannschaft der Wienerinnen war für die SSV-Girls durch eine desaströse erste Halbzeit nicht zu schlagen. Durch einige Umstellungen in der ersatzgeschwächten Mannschaft konnte man zumindest die zweite Halbzeit für sich entscheiden. Das Spiel endete mit 18:29.

Cupspiel am 8. Dezember auswärts gegen Graz

Das letzte Spiel dieses Jahres findet im Rahmen des ÖHB Cup auswärts am 8. Dezember gegen HIB Graz statt. Danach gibt es eine Spielpause bis zum 12. Jänner. Das nächste WHA – Heimspiel ist am 26.Jänner wieder gegen die Grazerinnen.

Testspiel gegen Winterthur am 29. November in Dornbirn

Für alle Fans die den SSV dieses Jahr nochmals in der eigenen Halle sehen wollen, denen bietet sich die Gelegenheit am 29. November um 20:00 h. Da bestreiten die Damen ein Testspiel gegen den schweizer Erstligisten Winterthur.

  1. Runde WHA

SSV Dornbirn Schoren –  MGA Fivers 23:24 (13:9)

Tore (SSV bzw. MGA): A. Marksteiner 5, J. Marksteiner 5/3, Moosbrugger 4, Ölz 4, Feierle 2, Huber 2, Rauch 1 bzw. K. Ivancok 8/5, Mateja Urch 5, Breit 4, Dominovic 3, Majetic 2, Miriam Urch 1, Jancic 1

SSV Dornbirn Schoren U18 – MGA Fivers U18 18:29 (3:16)

Tore SSV: Amann 6/2, Kojic 5, Benneker 2/1, Maksimovic 1, Ilg 1, Huber 1, Alibegovic 1, Hörburger 1,

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • SSV Dornbirn/Schoren verlor in der Schlusssekunde
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen